Fußball: Frauen-Landesliga 3
Sebastian Wende geht bei der SG Telgte ins siebte Jahr

Telgte -

Auch in der nächsten Saison trainiert Sebastian Wende die Fußballerinnen der SG Telgte. Er geht dann in sein siebtes Jahr. Vorher hatten der Coach und Co-Trainerin Eva Neffe das Gespräch mit der Mannschaft gesucht.

Donnerstag, 17.01.2019, 19:00 Uhr
Gibt weiter die Richtung vor: Sebastian Wende.
Gibt weiter die Richtung vor: Sebastian Wende. Foto: Aumüller

Das ist eine Langzeitbeziehung: Sebastian Wende trainiert die Landesliga-Fußballerinnen der SG Telgte auch in der nächsten Saison. Der 44-Jährige geht dann in sein siebtes Jahr. Assistentin Eva Neffe bleibt an seiner Seite.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass sie mit gleicher Leidenschaft und Akribie wie bisher die Mannschaft steuern werden“, erklärt Magnus Hoveling, der Sportliche Leiter der SG-Damen. „Die Mannschaft und die Vereinsverantwortlichen schätzen neben den sportlichen Aspekten unter anderem den vertrauensvollen, offenen und konstruktiven Austausch miteinander.“

Den hat Wende auch gesucht, bevor er verlängert hat. Nach einem so langen Zeitraum sind Verschleißerscheinungen nicht unmöglich. „Wir haben Gespräche mit der Mannschaft geführt, und das Feedback war positiv“, berichtet der Coach. „Es wurden auch kritische Punkte angesprochen, aber die Spielerinnen wollen den Weg mit uns weitergehen.“ Wende betont: „Die Arbeit macht mir Spaß, ich sehe auch noch Entwicklungspotenzial.“

Die SG-Frauen sind 2017 erstmals in die Landesliga aufgestiegen. Nach einer Hinrunde mit immensem Verletzungspech stehen die Telgterinnen auf dem neunten Platz. Am 10. März setzen sie beim Schlusslicht BSV Brochterbeck die Rückserie fort. „Wir wollen jetzt erst mal die Klasse halten und dann in der nächsten Saison mit dem einen oder anderen Neuzugang näher oben ranrücken“, plant Wende. Bis auf eine Spielerin, deren Zukunft noch fraglich sei, haben alle für 2019/20 zugesagt, so der Übungsleiter.

Für Rob Curtis rückt dann Ex-Spielerin Stefanie Kuhrmann in den Betreuerstab. Sie musste die Karriere nach einer schweren Knieverletzung beenden. „Wir wollten sie unbedingt bei der Mannschaft halten. Das war uns ganz wichtig“, sagt Wende.

Hoveling teilt zudem mit, dass die zweite Damenmannschaft (Kreisliga B) über den Sommer hinaus von Chefcoach Jörg Theres sowie von Sabrina und Pa­trick Konrad trainiert wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6328154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker