Volleyball: Landesliga Frauen
Schwache Leistung von Ems Westbevern im Kellerduell gegen VSG Ibbenbüren

Westbevern -

Die Volleyballerinnen des SV Ems Westbevern haben das wichtige Kellerduell gegen die VSG Ibbenbüren in der Landesliga verloren. Nun beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer schon sechs Zähler.

Montag, 21.01.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 15:30 Uhr
Ems-Spielerin Luise John (Nr. 1) beim Angriffsball.
Ems-Spielerin Luise John (Nr. 1) beim Angriffsball. Foto: Aumüller

Viel Schatten, wenig Licht und eine verdiente 0:3 (13:25, 23:25, 15:25)-Heimniederlage gab‘s für die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ems Westbevern gegen die VSG Ibbenbüren, einen direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt. Der Rückstand auf den TV Emsdetten , Ibbenbüren und den ASV Senden (alle acht Zähler) beträgt nun bereits sechs Punkte.

„Wir werden nicht schwarz malen aufgrund dieser Ausgangslage, müssen aber der Realität klar ins Auge sehen, dass nach dieser neuerlichen Niederlage die Chancen auf den Relegationsplatz bei zwei direkten Absteigern weiter gesunken sind“, erklärte Coach Fritz Krause .

„Es war die schwächste Vorstellung in dieser Spielzeit. Das mache ich auch nicht am Fehlen von vier Spielerrinnen fest. Ibbenbüren trat kompakter auf, zeigte eine gute Annahme und war durchschlagskräftiger im Angriff. Daher ist der Drei-Satz-Erfolg verdient.“

Dass die Grün-Weißen in jedem Satz gleich einem deutlichen Rückstand hinterherlaufen mussten, war eine hohe Bürde. Beim 0:6 und 1:11 im ersten Durchgang nahm Krause Auszeiten, um sein Team auf Kurs zu bringen. Es folgte zwar ein kleiner Schub, die Eigenfehlerquote blieb aber zu hoch. Auch im zweiten Satz ergab sich schnell ein 0:4-Rückstand. Zwar schaffte man es auf 23:24 heranzukommen, musste dann aber den Satzball der VSG hinnehmen. 1:5 , 4:10 und 7:14 lauteten die Zwischenstände im dritten Satz, in dem Lisa König, Lea Hülsmann und Daniela Brauk zwischenzeitlich für ihre Farben punkteten, ehe die VSG in der Endphase leichtes Spiel hatte.

Ems: Brauk, König, Laus, Stübe, Hülsmann, T. Dierksen, John.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6335687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Fridolin Wagner von null auf hundert
Stand beim Test in Haltern als einer von zwei Preußen-Profis komplette 90 Minuten auf dem Feld: Fridolin Wagner.
Nachrichten-Ticker