Handball: 1. Kreisklasse Münster
HSG Bever-Ems ärgert Tabellenführer Adler Münster II

Ostbevern/Westbevern -

Adler Münster II gewann erwartungsgemäß bei der HSG Bever-Ems. Die Gastgeber machten es dem Spitzenreiter aber nicht einfach. Drei Mal wackelte die Führung des Favoriten in der zweiten Halbzeit.

Dienstag, 29.01.2019, 18:44 Uhr aktualisiert: 29.01.2019, 18:50 Uhr
Malte Sohst (l.) traf vier Mal für die HSG.
Malte Sohst (l.) traf vier Mal für die HSG. Foto: Aumüller

Die Handballer der HSG Bever-Ems lieferten dem SV Adler Münster II einen beherzten Kampf. Sie brachten den Tabellenführer der 1. Kreisklasse in Bedrängnis, verloren in der Beverhalle aber mit 25:29 (10:15).

Der Favorit ließ in den 60 Minuten keine Führung für das Team von Boris Pötter und Florian Diederich zu. Jannik Reinker und Malte Sohst egalisierten zunächst den 0:2-Rückstand. Anschließend holte die HSG ein 3:6 auf. Gegen Ende der ersten Halbzeit setzten sich die Münsteraner Tor um Tor ab.

Das war die Basis für den Erfolg in Ostbevern, auch wenn der Fünf-Tore-Vorsprung nach der Pause noch drei Mal ins Wanken geriet. Frederik Stroetmann vergab beim Stand von 15:17 einen Siebenmeter. Kai Ranft und Felix Verenkotte verkürzten auf 18:19. Und als Jan Hellgermann zum 22:23 traf, war die Überraschung greifbar. Im Schlussspurt spielten die Gäste aber cleverer und nutzen ihre Möglichkeiten zu einem verdienten Sieg. „Wir haben einiges liegen lassen“, sagte Spieler Markus Breuer.

HSG: Sohst (4), Ranft (4), Breuer (4), Stroetmann (3), Schellersjürgenhumpert (3), Hüging (2), Hellgermann (2), Verenkotte (1), Meyer (1), Reinker (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6356630?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Drei Schwerverletzte bei Unfall am Albachtener Ortsausgang
Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst: Drei Schwerverletzte bei Unfall am Albachtener Ortsausgang
Nachrichten-Ticker