Handball: Landesliga
Gastspiel in Gronau – drei Friesen im Skiurlaub

Telgte -

Auf die Landesliga-Handballer des TV Friesen wartet erneut eine Auswärtsfahrt an die holländische Grenze. In Vreden verbuchten sie vor zwei Wochen einen Sieg. Beim Aufsteiger in Gronau kommen allerdings zwei unangenehme Begleiterscheinungen hinzu.

Samstag, 16.02.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 22.02.2019, 16:52 Uhr
Auf Torhüter Jan-Simon Tenholt müssen die Telgter am Samstag in Gronau verzichten.
Auf Torhüter Jan-Simon Tenholt müssen die Telgter am Samstag in Gronau verzichten. Foto: Aumüller

Der SV Vorwärts Gronau befindet sich derzeit im Aufwind. Der Aufsteiger fertigte die Spielvereinigung Steinhagen II daheim mit 36:17 ab und siegte zuletzt auch in Werther mit 25:23. Hingegen präsentieren sich die Friesen-Handballer aktuell sehr wechselhaft. Zu Hause setzte es zwei Niederlagen in Folge (gegen Verl und Ibbenbüren), auswärts wurde in Vreden gewonnen.

Nun wartet erneut ein Auswärtsauftritt an der holländischen Grenze auf die Emsstädter. „Eine weitere schöne, lange Auswärtsfahrt“, sagt Übungsleiter Christian Meermeier, der wiederum mit einer Stunde und 20 Minuten Fahrzeit rechnet. Anders als in vielen anderen Landesliga-Hallen darf in Gronau kein Harz genutzt werden. Die Friesen bereiteten sich in der zurückliegenden Woche darauf vor, indem sie im Training auf Klebemittel verzichteten.

„Wir müssen eine ganz stabile Deckung hinstellen. Es wäre schön, wenn unser Gegenstoß greifen würde“, so Meermeier. Verzichten muss der Coach auf Torhüter Jan-Simon Tenholt, Maximilian Luft und Stefan Heming. Das Trio befindet sich im Skiurlaub. Trotzdem stehen dem Telgter Team noch 14 Spieler zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393928?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker