Tennis: Bezirksliga
Dämpfer für Ems Westbevern – nur 3:3 gegen SV Gescher

Westbevern -

Im Rennen um den Aufstieg haben die Herren 30 des SV Ems Westbevern einen Rückschlag erlitten. Der Favorit musste sich gegen den SV Gescher mit einem 3:3 zufriedengeben. Die Gäste zeigten Moral und gute Nerven.

Dienstag, 19.03.2019, 06:31 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 06:50 Uhr
Viertes Einzel, vierter Sieg: Jörg Schulze Eilfing.
Viertes Einzel, vierter Sieg: Jörg Schulze Eilfing. Foto: Aumüller

Jörg Schulze Eilfing behielt durch den 6:2, 6:4-Erfolg seine weiße Weste. Sein vierter Einzelsieg im vierten Match dieser Tennis-Hallensaison reichte für die Herren 30 des SV Ems gegen den SV Gescher aber nur zu einem 3:3. Für Westbevern war das ein Rückschlag im Kampf um den Gruppensieg und den Aufstieg in die Münsterlandliga.

Die Entscheidung fällt somit erst am letzten Spieltag, wenn Tabellenführer Ems auf den TC Heiden trifft und der punktgleiche Zweitplatzierte Saxonia Münster auf den ETuS Rheine.

Dass es gegen Abstiegskandidat Gescher nur zu einem 3:3 reichen würde, hatte im Vorfeld niemand erwartet. Die Gäste zeigten Moral, drei Mal gewannen sie im Match-Tiebreak. Neben Schulze Eilfing gelang auch Thorsten Bensmann (6:2, 6:3) ein Einzelerfolg. Ingo Beermann (6:2, 2:6, 5:10) musste ebenso passen wie Thilo Gaß (4:6, 6:4, 4:10). In den abschließenden Doppeln sorgten Schulze Eilfing/Gaß (6:2, 6:3) für die 3:2-Führung, die Beermann/Bensmann (2:6, 7:6, 8:10) nicht halten konnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6481064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker