Vielseitigkeit
Terminverschiebung zahlt sich für RFV Telgte-Lauheide aus

Telgte -

Bislang trafen sich die Vielseitigkeitsreiter im Sommer auf dem Hof Korte. Diesen Termin hat der RFV Telgte-Lauheide nun auf den 19. Mai (Sonntag) vorgezogen. Mit einem Ziel: mehr Teilnehmer. Dieses Vorhaben scheint aufzugehen.

Donnerstag, 16.05.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 16.05.2019, 20:08 Uhr
Zum Abschluss des Vielseitigkeitstages beim RFV Telgte-Lauheide geht es für die heimischen Pferdesportler am Sonntag auf die Geländestrecke der Reitanlage Korte, zu der auch ein Wassergraben gehört.
Zum Abschluss des Vielseitigkeitstages beim RFV Telgte-Lauheide geht es für die heimischen Pferdesportler am Sonntag auf die Geländestrecke der Reitanlage Korte, zu der auch ein Wassergraben gehört. Foto: Aumüller

Der RFV Telgte-Lauheide hat seinen Vielseitigkeitstag um anderthalb Monate nach vorne gezogen. Fand das Turnier der Geländereiter sonst im Sommer auf der Reitanlage Korte statt, treffen sich die Pferdesportler dort nun schon am Sonntag (19. Mai).

„Wir haben uns durch diese Verschiebung mehr Teilnehmer erhofft“, erläutert Organisatorin Andrea Korte. „Und das ist auch eingetreten.“ 58 Nennungen liegen für die Wertungsprüfung der Klasse A bereits vor, 2018 waren es weniger als 50. Für die Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E haben bislang 42 Paare gemeldet, auch dies sind mehr als im Vorjahr.

Der Grund für die erhöhte Starterzahl ist leicht nachvollziehbar. Für das Bundeschampionat in Warendorf brauchen viele heimische Pferdesportler noch den Nachweis einer Platzierung in der A-Qualifikation. Diese können sie in Lauheide erreichen. „Zudem gibt es in der Nähe am Wochenende kein anderes Vielseitigkeitsturnier“, erklärt Korte.

Alle drei Wertungen sind gleichzeitig Bestandteil der Prüfungen zum Pott‘s-Pokal oder Junior-Pott‘s-Pokal. Mit Ingrid Klimke hat auch eine Olympiasiegerin gemeldet, die wohl mit Nachwuchspferden am Start sein wird.

Dass für den Sonntag warme Temperaturen und gutes Wetter vorhergesagt werden, freut die Gastgeber. „Das ist gut für die Zuschauer und den Umsatz“, so Korte. „Gegen ein bisschen Regen hätten wir gar nichts einzuwenden. Dann müssen wir auf den Wegen und Parkplätzen kein Wasser aufbringen, damit es nicht so staubt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Ali Cans Initiative #We2 soll europäische Identität stärken
Initiator von #MeTwo: Ali Cans Initiative #We2 soll europäische Identität stärken
Nachrichten-Ticker