Fußball: Kreispokal
Ernstfall nach nur 66 Stunden: BSV Ostbevern gegen SC Sprakel

Ostbevern -

In nur zwei Übungseinheiten musste der neue Trainer Daniel Kimmina sein Team auf das erste Pflichtspiel vorbereiten. Der BSV Ostbevern spielt jetzt schon gegen den SC Sprakel in der Kreispokal-Qualifikation. Zum Trainingsauftakt lief noch ein weiterer Rückkehrer auf.

Samstag, 13.07.2019, 05:00 Uhr
Die Neuen beim ersten Training des BSV: (o.v.l.) Co-Trainer Tobias Berger, Christian Horstmann, Christian Badura, Mohamed Alali, Trainer Daniel Kimmina sowie (u.v.l.) Mehamd Dawud, Lukas Kowol, Niels Kock und Tobias Kipp.
Die Neuen beim ersten Training des BSV: (o.v.l.) Co-Trainer Tobias Berger, Christian Horstmann, Christian Badura, Mohamed Alali, Trainer Daniel Kimmina sowie (u.v.l.) Mehamd Dawud, Lukas Kowol, Niels Kock und Tobias Kipp. Foto: Aumüller

Das ist fast schon ein Kaltstart: Nur 66 Stunden nach dem ersten Training in der Vorbereitung sind die Fußballer des BSV Ostbevern bereits im ersten Pflichtspiel der Saison 2019/20 gefordert. In der Qualifikation des Kreispokals erwarten sie am Sonntag (15 Uhr) den SC Sprakel.

Zwei Trainingseinheiten hat der neue Coach Daniel Kimmina (bislang Abwehrspieler bei Ems Westbevern) Zeit, seine Truppe auf das Match einzustimmen. Zum Auftakt war’s voll auf dem Platz: 23 der 26 Kader-Mitglieder waren dabei. Von den Neuen fehlte nur Lucas Wigger aus der A-Jugend. Neben Christian Badura (Co-Trainer SF Lotte II), Wiedereinsteiger Niels Kock, Mohamed Alali (zweite Mannschaft) sowie Mehamd Dawud, Tobias Kipp und Lukas Kowol (alle A-Jugend) lief auch Christian Horstmann auf. „Er hat sich vor zwei Tagen gemeldet und wird Chancen bekommen, sich zu beweisen“, erklärt Kimmina. „Er hat mal beim BSV gespielt, war dann für einige Zeit in Köln und hat dort auch gespielt.“

Die Pokalpartie mit Sprakel verspricht ein Duell auf Augenhöhe. Der BSV belegte in der vergangenen Saison Platz vier in der Kreisliga B2 und die Münsteraner Rang fünf in der Staffel B1. „Das ist ein eingespieltes Team. Es wird eng“, sagt Kimmina. Der Sieger hat in der ersten Hauptrunde Anfang August Heimrecht gegen den A-Kreisligisten FC Münster 05.

Er werde nicht die vermeintlich stärkste Elf aufbieten, so Kimmina. „Wir legen das Augenmerk darauf, wer in der Vorbereitung vielleicht häufiger fehlt. Jeder soll ja seine Einsatzzeiten bekommen.“

Nach dem Pokalmatch testet der BSV gegen den SC Glandorf (18. Juli), bei BW Beelen (21. Juli), gegen SW Lienen (28. Juli), gegen BW Greven (9. August) und beim TSV Handorf (18. August). Die Meisterschaft beginnt am 25. August.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773318?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Polizei sucht uniformierten Mann mit Gewehr
Die Polizei suchte
Nachrichten-Ticker