Fußball: Kreisliga A1
Niederlage gegen SC Hoetmar tut Ems Westbevern sehr weh

Westbevern -

Im Heimspiel gegen den SC Hoetmar kassierte Ems Westbevern eine bittere 0:2-Niederlage. „Wir müssen uns derzeit nach unten in der Tabelle orientieren“, sagt Ems-Trainer Andrea Balderi.

Sonntag, 15.09.2019, 21:48 Uhr
Ems-Keeper Christian Budde verhinderte in der zweiten Halbzeit einen dritten Treffer.
Ems-Keeper Christian Budde verhinderte in der zweiten Halbzeit einen dritten Treffer. Foto: Aumüller

Fehlende Entschlossenheit im Angriff und leichte Fehler in der Abwehr, die vom Gast in Vadrup zu zwei Toren ausgenutzt wurden, entschieden das Kreisliga-A-Spiel für den SC Hoetmar. Die 0:2 (0:2)-Niederlage „tut weh, weil wir bis zur 22. Minute drei Möglichkeiten hatten, selbst in Führung zu gehen“, ärgerte sich Andrea Balderi , der Trainer des SV Ems Westbevern . „Insgesamt fehlt es uns aufgrund der zahlreichen Ausfälle aber auch an der spielerischen Qualität. Wir müssen uns derzeit nach unten in der Tabelle orientieren.“ Kurzfristig war auch noch Thilo Dierkes ausgefallen.

Nils Engberding (6.), Lars Wewelkamp (12.) und Daniel Schlunz (21.) vergaben gute Möglichkeiten für Westbevern. „Gehen wir in Führung, läuft die Partie zu unserem Gunsten“, meinte Balderi. Besser machte es der SC Hoetmar, der durch Maximilian Surmann nach einer Flanke von der rechten Seite (26.) ebenso zur Stelle war wie in der 36. Minute im Anschluss an einen Eckball. „Beim ersten Gegentor haben wir Spalier gestanden. Da müssen wir energischer eingreifen“, kritisierte Andrea Balderi.

Nach der Pause wollte Ems das Blatt wenden, hatte aber Pech, dass Kilian Neufend (60.) nur die Querlatte traf. Danach reagierte Ems-Torwart Christian Budde zweimal prächtig (61./70.) und verhinderte damit den dritten Einschlag. Verletzungsbedingt musste Balderi bereits zur Pause zweimal wechseln.

Zu gerne hätten die Grün-Weißen nach dem 1:0-Sieg am Donnerstag in Greffen nachgelegt, doch es fehlte die Durchschlagskraft. Hoetmar spielte effektiv und traf zum richtigen Zeitpunkt in die Herzen der Emser.

SV Ems: Budde – Stegemann, T. Leifker, (46. Eßing), O. Hollmann (40. Knappheide), A. Hollmann – K. Leifker, F. Engberdig, Kötter, D. Schlunz (46. C. Nosthoff) – Wewelkamp (46. Neufend), N. Engberding. Tore: 0:1 Surmann (26.), 0:2 Surmann (36.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6933700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Weltkriegsbombe gefunden - Evakuierung in Münsters Süden
 
Nachrichten-Ticker