Radsport: In Raestrup
TV Friesen Telgte plant ein Radrennen

Telgte -

Die Finanzierung steht noch nicht, ansonsten sind alle Voraussetzungen geschaffen: Der TV Friesen Telgte plant im Sommer des nächsten Jahres ein Radrennen. „Rund um die Telgter Windmühlen“ würde die Veranstaltung in der Bauerschaft Raestrup heißen.

Samstag, 28.09.2019, 14:10 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 19:39 Uhr
So wie auf diesem Bild von einem Rennen in Ahlen könnte es im Juni des kommenden Jahres auch in Raestrup aussehen. In der Telgter Bauerschaft will der TV Friesen ein offizielles Radrennen ausrichten.
So wie auf diesem Bild von einem Rennen in Ahlen könnte es im Juni des kommenden Jahres auch in Raestrup aussehen. In der Telgter Bauerschaft will der TV Friesen ein offizielles Radrennen ausrichten. Foto: René Penno

Die Idee geisterte schon lange durch seinen Kopf. „Bis jetzt hat mir aber immer der Mut gefehlt, das durchzuziehen“, gesteht Patrick Altefrohne . Nun hat es der 28-Jährige angepackt: Auf seine Initiative hin und unter seiner Führung plant der TV Friesen am 7. Juni 2020 ein Radrennen in Telgte. Bis vor knapp 20 Jahren gab es jedes Jahr eine große Wettfahrt im Orkotten. Während seinerzeit durch Wohn- und Gewerbegebiete gerast wurde, sollen die Radsportler im nächsten Sommer durch die Bauerschaft Raestrup strampeln.

Hundertprozentig fix ist die Veranstaltung noch nicht, aber die Voraussetzungen sind geschaffen. „Ich habe das Okay von unserer Abteilung, vom Hauptverein, und wir bekommen die Unterstützung der Stadt Telgte“, berichtet Altefrohne, der selbst ambitioniert in der höchsten Amateurklasse Rennen fährt. Das Event in Telgte ist bereits im offiziellen deutschen Radsport-Kalender auf www.rad-net.de vermerkt. Das ist eine Voraussetzung für eine verbindliche Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt.

Steinfurt am Vorabend

Der 7. Juni ist der Sonntag zwischen Pfingstmontag und Fronleichnam – und passt perfekt zu einem oder womöglich zu zwei anderen Rennen in der Region an diesem Wochenende. „Freitags könnte das Rennen in Hiltrup stattfinden, am Samstagabend wird ganz sicher in Steinfurt gefahren“, sagt Altefrohne. Eine Zweier- oder Dreier-Veranstaltung, so die Erfahrung, nimmt dem einzelnen Rennen keine Teilnehmer, sondern erhöht die Zahl.

Kurs über 5,3 Kilometer

„Der Start-Ziel-Bereich ist im Bester Feld in Raestrup an der Kreuzung Tyrell und Große Dankbar“, erklärt der Organisations-Chef. „Auf dem Platz an den Windkraftanlagen sollen Getränke- und Essenstände, der Zielwagen und Moderator stehen.“ Ausreichend Parkmöglichkeiten für Fahrer, Helfer und Zuschauer gebe es auf den Wiesen am Hof Große Dankbar. „Rund um die Telgter Windmühlen“ soll das Rennen in Anspielung auf die Windräder heißen.

Der Kurs über 5,3 Kilometer führt – grob skizziert – in Richtung Hanhart, Tyrells Busch, parallel zur B 64, bei Leißing und am Hof Decker vorbei zu einem kleinen Anstieg in Richtung Zielgerade. Die Macher planen mindestens sechs verschiedenen Klassen von den Elite-Amateuren bis zu den Junioren (siehe Info-Kasten) und rechnen mit rund 200 Fahrern.

Rennklassen

Die Organisatoren des TV Friesen planen für das Radrennen in Telgte mindestens sechs bis sieben verschiedene Klassen. Die Macher wollen Strecken anbieten für Elite-Amateure (die höchste Amateurklasse), für Amateure, zwei für Senioren, eine eigene für Frauen und ein bis zwei für Junioren (U 19 und eventuell auch U 17). Die beiden Hauptrennen für die Elite- und die Amateur-Fahrer sollen auf dem gut fünf Kilometer langen Kurs insgesamt bis zu 100 und 80 Kilometer lang sein. Und es sind Einlage-Wettfahrten für Kinder (Fette-Reifen-Rennen) und für Erwachsene geplant.

...

Zum engeren Organisationsteam um Altefrohne gehören vom TV Friesen Sebastian Nieberg, Paul Klebba und Wolfgang Bernsmann sowie mit Susanne Wienand aus Stadtlohn eine Expertin für derartige Veranstaltungen. Zudem unterstützt der Verein Raestruper Gemeindehaus die Ausrichter.

„Der nächste große Schritt ist die Sponsoren-Suche. Damit starten wir jetzt sofort“, sagt Altefrohne. Erst wenn der TV Friesen das veranschlagte Budget sicher hat, wird „Rund um die Telgter Wundmühlen“ festgezurrt.

Zum Thema

Eine eigene Internetpräsenz für das geplante Radrennen in Telgte wird noch erstellt. Wer nähere Informationen wünscht oder Unterstützung anbieten möchte, meldet sich per Mail bei Patrick Altefrohne unter altefrohne.p@gmail.com.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6963169?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker