Fußball: Kreisliga A1
Auch drei Tore reichen nicht – Ems Westbevern verliert gegen TSV Handorf

Westbevern -

Der SV Ems Westbevern findet nicht mehr in die Erfolgsspur. Gegen den TSV Handorf reichten auch drei Tore nicht, um zu punkten. Und jetzt geht es ins Kellerduell zum SC Füchtorf, der gerade Selbstvertrauen getankt hat.

Freitag, 04.10.2019, 18:42 Uhr
Ems-Trainer Andrea Balderi war am Donnerstag bedient. Jetzt steht sein Team beim SC Füchtorf gehörig unter Druck.
Ems-Trainer Andrea Balderi war am Donnerstag bedient. Jetzt steht sein Team beim SC Füchtorf gehörig unter Druck. Foto: Aumüller

Drei Tore und ein halbes Dutzend hochkarätiger Möglichkeiten sollten eigentlich reichen für einen Heimsieg. Den hätten die Fußballer des SV Ems Westbevern auch gut gebrauchen können. Doch sie verloren am Donnerstag eine von beiden Seiten offensiv geführte Partie gegen den TSV Handorf mit 3:5 (1:2). Für den A- Kreisligisten war es die sechste Niederlage im siebten Spiel. Unverdient war der Erfolg der Gäste nicht, denn auch sie hatten beste Chancen zu weiteren Toren.

„Wir haben alle Kräfte mobilisiert und erneut nie aufgesteckt, waren aber nicht so präsent wie in den vorherigen Spielen gegen Sassenberg und Münster 08“, sagte ein sichtlich geknickter Ems-Trainer Andrea Balderi. „Es fehlt in spielentscheidenden Phasen die Ordnung und das genaue Passspiel.“

Handorf erzielte seine Tore, wenn Westbevern gute Passagen hatte. Nils Engberding (5.), Christian Nosthoff (6.) und Steffen Kötter (13.) vergaben erste Chancen. Thilo Dierkes machte es mit einem Kopfball zum 1:0 nach Flanke von Valentin Eßing besser (18.). Handorfs Jonas Beßmann traf nur den Pfosten (24.). Mit dem 1:1 durch Niklas Annegarn (33.) ging beim SV Ems die Ordnung verloren. Annegarn gelang auch das 1:2 (37.). Torhüter Ralf Bergmann half kräftig mit. Balderi hatte zuvor aber ein Foulspiel im Mittelfeld gesehen.

Nach der Pause hatte Ems eine gute Phase, kassierte aber ein Kontertor zum 1:3 (57.). Daniel Stegemann verkürzte mit einem Kopfball auf 2:3 (64.), ehe es nach einem erneuten Schnellangriff 2:4 stand (74.). Dierkes brachte Westbevern mit einem 20-Meter-Schuss zum 3:4 wieder heran (78.). Den Schlusspunkt setzte Handorf in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum 3:5.

Am Sonntag (15 Uhr) gastieren die Westbeverner im Kellerduell beim SC Füchtorf. Der Aufsteiger holte am Donnerstag mit dem 4:1 gegen Everswinkel seine ersten Punkte. Beim SV Ems kehren Torwart Christian Budde und Kilian Neufend in den Kader zurück.

SV Ems: Bergmann – D. Stegemann, T. Leifker, Hohmann (46. O. Hollmann), Kötter – K. Leifker, C. Nosthoff (64. Mentzen), Dierkes, Schlunz – Eßing (59. F. Engberding), N. Engberding (68. Weiß). Tore: 1:0 Dierkes (18.), 1:1, 1:2, 1:3 Annegarn (33./37./57.), 2:3 D. Stegemann (64.), 2:4 S. Wermeier (73.), 3:4 Dierkes (78.), 3:5 Sonnberg (90.+4).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6979075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker