Fußball: Kreisliga B2
BSV Ostbevern hat nun fünf Punkte Abstand zum Tabellendritten

Ostbevern -

Die Fußballer des BSV Ostbevern bleiben in der Erfolgsspur. Auch im Nachbarschaftsduell gegen RW Milte ließen sie nichts anbrennen. Der Vorsprung auf den Tabellendritten beträgt inzwischen fünf Zähler.

Sonntag, 13.10.2019, 22:00 Uhr
BSV-Trainer Daniel Kimmina
BSV-Trainer Daniel Kimmina Foto: Aumüller

Die Fußballer des BSV Ostbevern haben das Nachbarschaftsduell gegen RW Milte mit 3:0 (2:0) gewonnen. In der Tabelle der Kreisliga B haben sie nun fünf Punkte Abstand zum Dritten SG Sendenhorst II.

Allerdings musste Keeper Tobias Jürgens vor dem Seitenwechsel zweimal beherzt eingreifen, damit die Blau-Weißen nicht in Rückstand gerieten bzw. den Ausgleich hinnehmen mussten. Carsten Esser besaß derweil mehrere gute Gelegenheiten für die Gastgeber.

Daniel Horstmann brachte seine Farben in der 19. Minute mit einem Kopfball in Führung. Hendrik Hülsmann bereitete das 2:0 (42.) für die Hausherren durch Esser vor. Steffen Cramer hätte per Freistoß ebenfalls treffen können.

In der zweiten Hälfte glich das Match fast einem Spiel auf ein Tor. Michael Sanders, Esser und Mehamd Dawud hätten erhöhen können, ehe Esser (87.) per Flugkopfball nach Zuspiel von Simon Lührmann den Deckel drauf machte. „Das Ergebnis hätte auch deutlicher ausfallen können. Allerdings war Milte auch stark ersatzgeschwächt“, erklärte BSV-Trainer Daniel Kimmina nach der Partie.

BSV: Jürgens – Büst, Lührmann, Kipp, Hülsmann – Horstmann, Badura (75. Kleine Büning), Cramer (82. Dawud) – Langanke (63. Ritter), Esser, Sanders (66. Kowol). Tore: 1:0 Horstmann (19.), 2:0 Esser (42.), 3:0 Esser (87.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6998854?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker