Fußball: Kreisliga A1
Ems Westbevern macht gegen Warendorfer SU kleinen Schritt nach vorne

Westbevern -

Ems Westbevern hat wieder Moral gezeigt. Auch gegen die Warendorfer SU machte der A-Ligist einen Rückstand wett und holte noch einen Punkt. Den sicherte erneut Christian Nosthoff. Für Trainer Andrea Balderi war das Spiel ein kleiner Schritt nach vorne.

Montag, 14.10.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 14.10.2019, 19:32 Uhr
Klasse Grätsche: Steffen Kötter nimmt dem Warendorfer Niklas Steinkamp den Ball ab.
Klasse Grätsche: Steffen Kötter nimmt dem Warendorfer Niklas Steinkamp den Ball ab. Foto: Aumüller

Auf Christian Nosthoff ist Verlass. Nach seinen beiden Toren beim SC Füchtorf, die den SV Ems Westbevern zu einer Punkteteilung verhalfen, war es dem Mittelfeldspieler auch beim 1:1 (0:1) am Sonntag gegen die Warendorfer Sportunion vorbehalten, mit seinem Treffer für den Ausgleich zu sorgen. Für das Team von Trainer Andrea Balderi war das 1:1 (0:1) der erste Zähler in einem Heimspiel in dieser Saison. Der heimische A-Kreisligist weist nun fünf Punkte aus zehn Spielen auf, bleibt aber im Tabellenkeller.

„Mit der Punkteteilung können wir leben. Es war eine von beiden Mannschaften intensiv geführte Partie mit guten Tormöglichkeiten auf beiden Seiten“, bilanzierte Balderi nach 90 packenden Minuten. „Dass wir erneut nach einem Rückstand gegen einen starken Gegner ins Spiel zurückgekommen sind, spricht für die Moral der Mannschaft. Das Remis war ein erster kleiner Schritt nach vorne.“

Nils Engberding in der Anfangsphase über rechts, dann eine hervorragende Abwehraktion von Ems-Torhüter Christian Budde (8.), eine gute Möglichkeit von Thilo Dierkes, der nur knapp das Warendorfer Tor verfehlte (27.), und wiederum die Gäste, die an Budde scheiterten – diese Szenen zeigen, dass beide Teams den Weg nach vorne suchten. Obwohl Ems mehr vom Spiel hatte, fiel in der 43. Minute durch Maik Lauhoff das 0:1. Ein langer Ball über die Abwehr und ein Querpass brachten die Emser zu einem unglücklichen Zeitpunkt in Rückstand.

Die Westbeverner steckten das weg und kamen bereits in der 56. Minute durch Christian Nosthoff zum 1:1. Er schloss eine Kombination über Thilo Dierkes und Tim Leifker zum Ausgleich ab. Daniel Stegemann (71.), Nils Engberding (78.) und Thilo Dierkes (82. ) hatten für den SV Ems der Siegtreffer auf den Fuß. Allerdings hatte diese Anzahl an Chancen auch noch die WSU.

SV Ems: Budde – Stegemann, T. Leifker, O. Hollmann, P. Nosthoff (62. Ungruhe) – Kötter (46. F. Engberding), T. Dierkes, C. Nosthoff (70. Mentzen), Wewelkamp – Neufend, N. Engberding. Tore: 0:1 Lauhoff (43.), 1:1 C. Nosthoff (56.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6998870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker