Fußball: Bezirksliga
Ergebnis so trüb wie das Wetter – SG Telgte unterliegt Wettringen mit 0:6

Telgte -

Die Bezirksliga-Fußballer der SG Telgte unterlagen Vorwärts Wettringen am Sonntag mit 0:6 (0:2). Dabei sahen die Besucher zwei grundverschiedene Hälften. Zunächst überzeugten die Emsstädter, nach dem Seitenwechsel enttäuschten sie auf der ganzen Linie.

Sonntag, 20.10.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 21.10.2019, 20:56 Uhr
Niclas Tewes schirmt den Ball gut vor seinem Wettringer Gegenspieler ab. Eine Szene aus der ersten Halbzeit, in der die Telgter Fußballer noch ebenbürtig waren.
Niclas Tewes schirmt den Ball gut vor seinem Wettringer Gegenspieler ab. Eine Szene aus der ersten Halbzeit, in der die Telgter Fußballer noch ebenbürtig waren. Foto: Kock

Eine Woche nach dem 2:1-Sensationssieg in doppelter Unterzahl bei Primus Greven 09 mussten die Bezirksliga-Fußballer der SG Telgte bei Dauerregen in eine deutliche 0:6 (0:2)-Heimniederlage gegen Vorwärts Wettringen einwilligen.

Dabei zeigten die Gastgeber vor dem Seitenwechsel eine ansprechende Leistung und hätten bei zwei Großchancen durchaus in Führung gehen können. Lukas Kleinherne lenkte einen Schuss von Martin Röös an die Querlatte (33.) und Kevin Wolf (35.) tauchte alleine vor Gäste-Keeper Tom Knöpper auf, setzte das Leder jedoch am Gehäuse vorbei.

Torsten Fiefhaus (36.) machte es auf der anderen Seite besser und überwand Max Wulfert mit einem Linksschuss zur Gäste-Führung. Anschließend unterlief Jörg Sauerland in unübersichtlicher Situation ein Eigentor zum 0:2 (42.). Den Spielverlauf spiegelte dieses Ergebnis auf keinen Fall wider, „Ich habe eine sehr gute erste Halbzeit von uns gesehen“, analysierte Coach Mario Zohlen anschließend. „Wir hatten eine gute Ordnung, haben Temperament und Leidenschaft gezeigt.“

Wie ein Nackenschlag wirkte nach Wiederbeginn das schnelle 0:3 durch Lyon Meyering (46.) auf die SG. Meyering machte später seinen persönlichen Dreierpack daraus, als die Telgter längst völlig ihren Faden verloren hatten. Hoch effektiv erhöhten die glänzend aufgelegten Wettringer auf ein halbes Dutzend. „Nach dem 0:3 waren wir naiv, dämlich und hatten zu große Abstände“, bemängelte Zohlen. „Das 0:6 ist sehr schmerzhaft und völlig verdient.“

SG: Wulfert – Gronover, Sauerland, Schwienheer, Hartmann (80. Carvalho) – Röös, Schoof, Tewes (29. Jashari), Wolf, Kleinherne – Malaj.

Tore: 0:1 Fiefhaus (36.), 0:2 Sauerland (42./Eig.), 0:3, 0:4, 0:5 Meyering (46./59./76.), 0:6 Ratering (90.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker