Fußball: Kreisliga A
4:1 gegen SV Mauritz – zweiter Saisonsieg verschafft Ems Westbevern etwas Luft

Westbevern -

Die A-Liga-Fußballer des SV Ems Westbevern haben sich etwas Luft zum unteren Ende der Tabelle verschafft. Den SV Mauritz bezwangen sie in Vadrup mit 4:1. Ein Spieler traf dabei wieder doppelt.

Sonntag, 20.10.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 20.10.2019, 22:12 Uhr
Christian Nosthoff traf doppelt.
Christian Nosthoff traf doppelt. Foto: Biniossek

Christian Nosthoff (29./72.), Julian Knapp­heide (64.) und Thilo Dierkes (67.) verhalfen mit ihren Toren A-Kreisligist Ems Westbevern zum 4:1 (1:1)- Erfolg gegen DJK SV Mauritz. Das Ergebnis geht aufgrund der Feldvorteile und der Mehrzahl an Tormöglichkeiten in Ordnung. Für die Elf von Trainer Andrea Balderi war es der zweite Saisonsieg, durch den sie sich etwas Luft im unteren Tabellendrittel verschaffte.

„Wir waren vom Anpfiff an präsent und wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Daher bin ich natürlich sehr zufrieden mit der Einstellung und dem Ergebnis, das bei uns für Erleichterung gesorgt hat“, sagte Trainer Andrea Balderi nach der intensiv geführten Begegnung.

„Wir hatten in einigen Phasen, als Mauritz zwei dicke Chancen hatte, auch das benötigte Quäntchen Glück“, so der Coach, der bereits in der Anfangsphase Tormöglichkeiten durch Tim Leifker (3.) und Kilian Neufend (18.) registrierte. Christian Nosthoff brach in der 28. Spielminute den Bann, als er aus kurzer Distanz ein Zuspiel von Daniel Stegemann zur 1:0-Führung verwertete. Nils Engberding ( 33.) und Nosthoff (40.) verpassten es nachzulegen. Onyekachi Columbus Edeh macht es in der Nachspielzeit besser und erzielte den Ausgleich.

Daniel Stegemann (60.) verpasste den erneuten Führungstreffer, der aber dann Julian Knappheide (64.) nach einer Ecke von Nosthoff gelang. Zwei Minuten zuvor war Thilo Dierkes mit einem an Nosthoff verschuldeten Foulelfmeter am Mauritzer Torhüter gescheitert. Dierkes machte seinen Patzer aber wieder wett, als ihm das 3:1 (66.) mit einem Schuss ins lange Eck gelang. „Kiki“ Nosthoff sorgte für die Entscheidung zu Gunsten des SV Ems (72.). Es war sein fünfter Treffer in den vergangenen drei Spielen.

Ems: Budde – Stegemann, T. Leifker, P. Nosthoff, Kötter – F. Engberding (7. Knapp­heide), Wewelkamp (82. König), Dierkes, C. Nosthoff – N. Engberding (46. Eßing), Neufeld (58. A. Hollmann).

Tore: 1:0 C. Nosthoff (29.), 1:1 Edeh (45.+1), 2:1 Knapp­heide (64.), 3:1 Dierkes (67.), 4:1 C. Nosthoff (72.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012879?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Mehr Licht und Raum für Patienten
So könnte der Medizin-Campus des UKM zukünftig aussehen.
Nachrichten-Ticker