Handball: Bezirksliga
Auftritt bei Warendorfer SU ist ein Kann-Spiel für den Friesen Telgte II

Bezirksliga -

Nach zwei erfolgreichen Heimspielen fährt die Reserve des TV Friesen am Sonntag zu 18 Uhr relativ entspannt zum Auswärtsmatch beim Tabellenzweiten Warendorfer SU. Allerdings werden einige Teammitglieder ausfallen, hinter dem Mitwirken von anderen steht noch ein Fragezeichen.

Freitag, 01.11.2019, 14:00 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 14:48 Uhr
Sebastian Seitz
Sebastian Seitz Foto: Aumüller

„Stefan Hamsen leistet gute Arbeit bei der WSU. Die Mannschaft spielt hohes Tempo und ist körperlich robust“, sagt Friesen-Coach Sebastian Seitz, der noch nicht weiß, wen er am Sonntag aufs Feld schicken kann. Steffen Hotte hat Knieprobleme, Dennis Duwe fällt aufgrund einer Augenverletzung aus. Marvin Scholz fehlt länger. Kai Schwertner und Max Kuschmann sind angeschlagen, Jannik Bücker erkrankt. Vor allem auf der Kreisläuferposition sucht Seitz noch Unterstützung. „Das ist ein Kann-Spiel. In Warendorf sind keine Punkte fest eingeplant“, so der Übungsleiter. Die WSU hat vier von fünf Spielen gewonnen.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Unter Drogeneinfluss: 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Nachrichten-Ticker