Basketball: 2. Regionalliga
Begeisternde Vorstellung der SG Telgte-Wolbeck gegen TuS Iserlohn

Telgte -

Mit ihrem ersten Heimerfolg haben die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck einen großen Sprung vorwärts in der Tabelle gemacht. Zudem zeigten sie ihrem Anhang in der zweiten Halbzeit eine Gala-Vorstellung.

Sonntag, 03.11.2019, 21:30 Uhr aktualisiert: 03.11.2019, 22:10 Uhr
Felix Blome (r.) war am Samstag mit 18 Zählern erfolgreichster Punktesammler für die SG Telgte-Wolbeck. Unter dem Strich stand ein 88:61-Heimerfolg für den Aufsteiger.
Felix Blome (r.) war am Samstag mit 18 Zählern erfolgreichster Punktesammler für die SG Telgte-Wolbeck. Unter dem Strich stand ein 88:61-Heimerfolg für den Aufsteiger. Foto: Kock

Die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck sind mit ihrem zweiten Saisonsieg auf den siebten Platz in der 2. Regionalliga geklettert. Dabei boten sie beim 88:61 (39:36)-Heimerfolg gegen die Iserlohn Kangaroos in der zweiten Hälfte eine begeisternde Gala-Vorstellung.

Entgegen kam dem Aufsteiger, dass die Gäste mit lediglich acht Akteuren und ohne ihre drei Pro-B-Spieler in die Emsstadt angereist waren. „Wir wollten das Tempo hochhalten. Irgendwann würde Iserlohn dann einbrechen. Außerdem haben wir unsere Größenvorteile ausgespielt“, resümierte ein sichtlich zufriedener Coach Marc Schwanemeier.

2. Regionalliga: SG Telgte-Wolbeck - Iserlohn Kangaroos 88:61

1/30
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock
  • Foto: Kock

Zunächst gerieten die heimischen Korbjäger jedoch mit 4:12 (5.) in Rückstand. „Am Anfang war der Ball noch am Stottern. Nachher sind wir zu mehr freien Würfen gekommen“, freute sich der Übungsleiter. Über 29:24 (16.) bauten sie ihre Führung im formidablen dritten Viertel auf 67:50 (30.) aus. Später stand es sogar 75:52 (35.). Die Gäste trafen in dieser Phase fast gar nichts mehr, die SG-Spieler waren klar Herr im eigenen Haus und wurden von ihren Fans mit reichlich Beifall für eine gelungene Vorstellung belohnt. „Jetzt wollen wir nach Möglichkeit all unsere Heimspiele gewinnen“, so Schwanemeier weiter.

SG: Blome (18), Trindeitmar (17), Buckermann (11), Anssari (7), Weichsler (7), Dohmen (6), Schmidt (6), Si. König (6), Seb. König (5), Dammann (3), Krone (2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7041120?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Taxifahrer sprüht mit Reizgas in Auto
Mit Pfefferspray sprühte ein 40-jähriger Taxifahrer aus Emsdetten am 14. September auf ein Pärchen, das neben ihm an der Ampel stand. dpa - Bildfunk+++
Nachrichten-Ticker