Handball: Landesliga
Friesen begrüßen Hesselteich – Martin Kleikamp hat Besseres zu tun

Telgte -

Nach der unglücklichen Niederlage im Spitzenspiel beim TV Verl möchten die Handballer des TV Friesen am Samstag um 18.30 Uhr daheim gegen die Spielvereinigung Hesselteich-Siedlinghausen in die Erfolgsspur zurückkehren. Ein Teammitglied fehlt dabei jedoch aus guten Gründen.

Freitag, 08.11.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 16:26 Uhr
Kreisläufer Kristijan Kostovski hofft gegen Hesselteich auf den vierten Saisonsieg für den Landesligisten TV Friesen.
Kreisläufer Kristijan Kostovski hofft gegen Hesselteich auf den vierten Saisonsieg für den Landesligisten TV Friesen. Foto: Kock

In der Vorsaison musste die Spielvereinigung Hesselteich-Siedinghausen noch in die Abstiegsrelegation der Handball-Landesliga. Aktuell stehen die Ostwestfalen mit vier Siegen aus sechs Begegnungen viel besser da. „Hesselteich ist bisher der Überraschungsfaktor“, sagt Friesen-Coach Björn Hartwig. „Sie sind kampfstark und emotional. Ich bin mal gespannt, was da auf uns zukommt.“ Allerdings fällt Leistungsträger Andreas Kattenbaum wohl bis zum Jahresende aus.

Für den Telgter Übungsleiter stehen eh andere Dinge im Vordergrund: „Wir haben in Verl 40 Minuten lang überragend gespielt, da müssen wir weitermachen und die schlechten 20 Minuten am besten für immer aus unseren Köpfen verbannen.“

Auf zwei Akteure muss Hartwig am Samstag im Heimspiel gegen Hesselteich verzichten. Benedikt Müller macht immer noch seine gleich zu Saisonbeginn erlittene Bänderverletzung zu schaffen. Martin Kleikamp hat derweil Wichtigeres zu tun als Handball zu spielen. Der groß gewachsene Kreisläufer heiratet am Samstag. Da die Friesen mit Kristijan Kostovski und Maximilian Krause noch zwei weitere Kreisläufer im Aufgebot haben, sollte diese Schwächung zu verkraften sein.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7049205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Allein unter Männern
Barbara Hagemann erinnert sich gern an ihre Zeit als einziges Mädchen im Paulinum. Auf dem alten Foto ihrer Klasse sitzt sie vorne rechts.
Nachrichten-Ticker