Turnen: Bezirksliga-Einzelmeisterschaft
Turnerinnen des TV Friesen Telgte zeigen Kampfgeist nach schwerem Sturz

Telgte -

An der Bezirksliga-Einzelmeisterschaft der jüngsten Altersklassen nahmen drei Turnerinnen des TV Friesen Telgte teil. Josefine Nathschläger wurde Siebte. Helena Grothues und Inga Walkenfort zeigten Kämpferqualitäten.

Montag, 18.11.2019, 19:00 Uhr
Inga Walkenfort (l.) und Helena Grothues strahlten nach ihrem gelungenen Debüt bei den Einzelmeisterschaften.Josefine Nathschläger belegte in Beckum in ihrer Wettkampfklasse den siebten Platz.
Inga Walkenfort (l.) und Helena Grothues strahlten nach ihrem gelungenen Debüt bei den Einzelmeisterschaften.Josefine Nathschläger belegte in Beckum in ihrer Wettkampfklasse den siebten Platz. Foto: TV Friesen Telgte

Nachdem sich der TV Friesen Telgte in den vergangenen Jahren mit Meldungen für die Bezirksliga-Einzelmeisterschaft bei den jüngsten Altersklassen zurückgehalten hatte, entschloss sich die Turnabteilung in diesem Jahr wieder zur Entsendung von drei Nachwuchsathletinnen nach Beckum. In der Regel nominieren die Vereine aus dem Münsterland dafür nur ihre aktuell leistungsstärksten Turnerinnen, die die geforderten Pflichtübungen sauber absolvieren können.

Josefine Nathschläger vom TV Friesen erntete im Wettkampf 1 (Jahrgang 2011) nach gelungenem Beginn am Schwebebalken auch am Boden die Früchte aus dem Training. Am Sprung verlor sie durch technische Unsauberkeiten ein paar Zehntelpunkte. Davon ließ sich die Telgterin aber nicht beeindrucken und erkämpfte an ihrem letzten Wettkampfgerät, dem Reck, mit 14,2 Zählern das dritthöchste Resultat des gesamten Wettkampfs. Im Endergebnis bedeuteten 54,8 Punkte den siebten Platz unter 33 Starterinnen.

Der Wettbewerb von Helena Grothues und Inga Walkenfort im Wettkampf 2 (Jahrgang 2010) begann jeweils mit einer Schrecksekunde, denn beide verpatzten ihren ersten Versuch am Sprung gründlich. Grothues stürzte sogar schwer. Die beiden Nachwuchshoffnungen bewiesen bemerkenswerte Kämpferqualitäten und sicherten sich mit ihrem jeweils zweiten Sprung noch wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Danach lieferten die Friesinnen saubere Leistungen am Reck, Boden und Balken ab. Sie belegten im Feld der 37 gewerteten Turnerinnen die Plätze 17 (Grothues mit 54,10 Punkten) und 24 (Walkenfort mit 52,45 Punkten).

Auch die anwesenden Telgter Trainer Priska Zülsdorf und Johannes Nathschläger waren hochzufrieden mit den Leistungen. Für die jungen Friesinnen war es der erste Einzelwettkampf auf diesem Niveau überhaupt. „Was die drei Mädels gezeigt haben, war rundum bemerkenswert“, so Zülsdorf. „Sie haben die guten Trainingsleistungen bestätigt und sind trotz zwischenzeitlicher Rückschläge hochkonzentriert und motiviert geblieben – und das bei ex­trem starker Konkurrenz. Man kann ihnen nur ein Kompliment machen.“ Für das nächste Jahr hofft der TV Friesen, weitere Turntalente auf dieses Niveau zu führen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7075406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker