Volleyball: Verbandsliga Damen
Wechsel auf der Zuspielerposition beim BSV Ostbevern II

Ostbevern -

In der Volleyball-Verbandsliga der Damen kommt es am Samstag (23. November) zu einem Verfolgerduell. Der BSV Ostbevern II muss im Vergleich mit dem USC Münster III auf seine etatmäßige Zuspielerin verzichten.

Freitag, 22.11.2019, 08:00 Uhr
Melina Heitkötters (l.) Mitwirken ist noch fraglich.
Melina Heitkötters (l.) Mitwirken ist noch fraglich. Foto: Aumüller

Vom Tabellenbild her ist es ein Spitzenspiel, wenn sich am Samstag um 14.30 Uhr die Verbandsliga-Volleyballerinnen des BSV Ostbevern II und des USC Münster III in der Beverhalle gegenüberstehen. Der Zweite empfängt den Dritten zum Verfolgerduell, wobei die Gäste aus der Domstadt zuletzt überraschend glatt mit 0:3 gegen BW Aasee II unterlagen.

„Wenn wir komplett wären, könnte es ein ausgeglichenes Spiel werden“, sagt BSV-Trainer Hartmut Abrell. Allerdings muss sein Team auf Zuspielerin Mari Peters verzichten. Für sie kommt Hannah Övermeyer aus der Drittvertretung zum Einsatz. Hinter Melina Heitkötter, die sich unter der Woche krank meldete, steht ein Fragezeichen. Immerhin kehren mit Leonie Ottens und Vittoria Ritt zwei wichtige Spielerinnen ins Team zurück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081787?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Fuß- und Radweg entlang des Kanals bei Regen nicht benutzbar
Die Westseite des Kanalufers ist als Radweg zwischen Münster und Hiltrup ideal
Nachrichten-Ticker