Fußball: Westfalenliga Frauen
Kleine Anna-Haberecht-Show beim BSV Ostbevern – VfL Billerbeck gewinnt 4:0

Ostbevern -

Mit einer 0:4-Niederlage gegen den VfL Billerbeck gehen die Fußballerinnen des BSV Ostbevern in die Winterpause. So viel schlechter als der Gast waren sie gar nicht. „Wir haben eben keine Anna Haberecht“, sagte Trainer Daniel Stratmann.

Sonntag, 01.12.2019, 21:03 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 21:30 Uhr
Julia Mende vergab in der ersten Halbzeit eine gute Chance zum Führungstreffer für den BSV.
Julia Mende vergab in der ersten Halbzeit eine gute Chance zum Führungstreffer für den BSV. Foto: Aumüller

Bei diesem Ergebnis kann man das kaum glauben, aber die Fußballerinnen des BSV Ostbevern waren am Sonntag nicht die viel schlechtere Mannschaft. Sie waren in den entscheidenden Szenen nur nicht wach. So verlor der Westfalenligist zum Rückrundenstart und im letzten Spiel vor der Winterpause gegen den VfL Billerbeck mit 0:4 (0:0). „Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen, die Niederlage ist aber verdient“, erklärte BSV-Trainer Daniel Stratmann .

„Wir haben eben keine Anna Haberecht . Die macht den Unterschied und ist viel zu gut für diese Klasse“, betonte der Coach. „Sie verteilt die Bälle, bereitet Tore vor und trifft selbst.“ Dreimal war die Billerbeckerin auf dem Kunstrasenplatz im Beverstadion erfolgreich.

Die BSV-Frauen werden den guten Chancen in den ersten 20 Minuten nachtrauern. „Da haben wir ein Bombenspiel gemacht“, lobte Stratmann. Julia Mende, Kim Weber, Laura Rieping und Frieda Kemper blieben am Abschluss glücklos. Zur Pause stand es 0:0.

Nach dem Wechsel wurde Billerbeck stärker. „Wir standen viel zu weit weg, die Räume waren zu groß und die Fehlpassquote war zu hoch“, kritisierte der Ostbeverner Übungsleiter. Die BSV-Frauen machten es dem Gast zu leicht, Tore zu schießen – so beim 0:1 durch Haberecht (56.), in der Szene vor dem Foulelfmeter zum 0:2, den Haberecht verwandelte (68.), vor dem 0:3 durch Maren Schulte (72.) und vor dem 0:4 kurz darauf erneut durch Haberecht nach einem Abstoß der Billerbeckerinnen. Immerhin waren die Gastgeberinnen noch um den Ehrentreffer bemüht. Weiter geht es nach der Winterpause am 1. März.

BSV-Frauen: Lenz – Poßmeier (46. Mahnke), Kuhlenkötter, Koenen, Oberhoff – Glenzki (86. Meimann), Rieping, F. Kemper – Dießelberg (69. Haverkamp), Weber, Mende. Tore: 0:1, 0:2 Haberecht (56./68., FE), 0:3 Schulte (72.), 0:4 Haberecht (74.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7104259?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker