Basketball: 2. Regionalliga
SG Telgte-Wolbeck findet in Schwelm viel zu spät ins Spiel

Telgte -

Die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck gehen mit einer Niederlage in die verhältnismäßig kurze Weihnachtspause. In Schwelm hielten sie nur ein Viertel lang gut mit.

Sonntag, 15.12.2019, 21:24 Uhr aktualisiert: 15.12.2019, 21:30 Uhr
Lukas Buckermann (Nr. 11) gelangen in Schwelm vier Punkte bei. Für den Aufsteiger gab es beim Tabellendritten nichts zu holen.
Lukas Buckermann (Nr. 11) gelangen in Schwelm vier Punkte bei. Für den Aufsteiger gab es beim Tabellendritten nichts zu holen. Foto: Kock

Der Tabellendritte war eine Nummer zu groß für die Korbjäger der SG Telgte-Wolbeck. Bei den RE Schwelm Baskets unterlag der Aufsteiger am letzten Spieltag vor Weihnachten deutlich mit 53:74 (28:43).

„Schwelm hat sehr viel Druck gemacht und die beste Defensive der 2. Regionalliga“, blickte Marc Schwanemeier noch einmal zurück. Über 7:7 (4.) setzten sich die Gastgeber bis zum Ende der ersten zehn Minuten schon auf 17:9 ab.

„Nach dem 20:15 (13.) lief vorne nichts mehr, wir hatten leichte Ballverluste“, so der SG-Coach und fügte als mögliche Erklärung hinzu: „Unser Gegner hatte fünf ProB-Spieler in seinen Reihen, darunter einen großen und erfahrenen Center, der keine einfachen Punkte zugelassen hat.“

In der zweiten Hälfte hielt Schwelm das Tempo hoch. Die Gäste blieben fünf Minuten ohne Korberfolg, so dass spätestens beim 33:61 eine Vorentscheidung gefallen war. Im vierten Viertel wiesen zwar mehrere SG-Akteure eine hohe Foulbelastung auf – Mardin Ahmedin musste sogar komplett passen – dennoch gelangen ihnen noch 20 Punkte und schöne Spielzüge.

Am Dienstag treffen sich die heimischen Basketballer zum abschließenden Training 2019. Danach gehen sie in eine gut zweiwöchige Weihnachtspause, ehe am 3. Januar die Übungseinheiten wieder aufgenommen werden. Das nächste Meisterschaftsspiel steht am 11. Januar an, wenn Citybasket Recklinghausen II in der Emsstadt gastiert.

SG: Felix Blome (16), Simon König (15), Beat Weichs­ler (7), Jan Dammann (4), Lukas Buckermann (4), Max Trindeitmar (3), Alexander Krone (2), Leon Schmidt (2), Sebastian König, Mardin Ahmedin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7135464?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Unfall auf der Wettringer Straße : Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Nachrichten-Ticker