Fußball: Kreisliga B
Leistungsträger des BSV Ostbevern zieht es nach Asien

Ostbevern -

Sieben Treffer und 14 Vorlagen hat Steffen Cramer in der Hinrunde für den BSV Ostbevern beigesteuert. Im zweiten Saisonteil werden jedoch keine weiteren Scorerpunkte hinzukommen. Den 21-jährigen Mittelfeldspieler zieht es für ein halbes Jahr nach Asien. Anschließend studiert er in Köln.

Mittwoch, 18.12.2019, 20:00 Uhr
Mittelfeldspieler Steffen Cramer (Nr. 17) wird den BSV-Fußballern im zweiten Saisonteil fehlen. Am 13. Februar fliegt er für ein halbes Jahr nach Asien.
Mittelfeldspieler Steffen Cramer (Nr. 17) wird den BSV-Fußballern im zweiten Saisonteil fehlen. Am 13. Februar fliegt er für ein halbes Jahr nach Asien. Foto: Kock

Sieben Treffer hat Steffen Cramer in der laufenden Saison für den Fußball-B-Ligisten BSV Ostbevern schon erzielt, doppelt so viele Vorlagen gehen auf das Konto des schussgewaltigen Mittelfeldspielers. In der Rückrunde werden jedoch keine weiteren Scorerpunkte hinzukommen. Den 21-Jährigen zieht es 2020 für ein halbes Jahr samt Freundin Marie nach Asien.

„Am 14. Januar steht die mündliche Prüfung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen an. Am 13. Februar fliegen wir dann nach Bangkok. Anschließend geht es durch Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam und Indonesien“, erzählt Cramer von seinen Reiseplänen. „Besonders freue ich mich auf das Surf-Camp und den Besuch von Freunden in den Osterferien auf Bali. Eventuell geht‘s dann noch weiter nach Australien.“

Also wird der zweite Saisonteil ohne den dynamischen Youngster stattfinden. „Eigentlich dachte ich, Warendorf II zieht das durch, aber wir können den Aufstieg aus eigener Kraft schaffen. Unsere Ausgangsposition ist gut. Ob es der erste Platz wird, steht in den Sternen, ich wünsche es den Jungs.“ Er selbst wird die ausstehenden 13 Begegnungen in 11 000 Kilometer Entfernung am Whatsapp-Live-Ticker verfolgen. „Das Gefühl aufzusteigen, muss geil sein. Ich wäre gerne dabei.“

Als D-Jugendlicher gewann Cramer mit den Blau-Weißen 2010 die Leistungsliga-Gruppe und ein Jahr später die Hallenkreismeisterschaft. Schon als A-Junior wurde er mit einer Seniorenerklärung versehen, so dass er in der Erstvertretung mitmischen konnte. „Der Übergang war ziemlich cool.“

Im Herbst 2017 warf ihn eine schwere Schulterverletzung weit zurück. Die Folgesaison war von einer Umbruchphase im Team gekennzeichnet. Erst 2019/20 kommt seine Leistungsfähigkeit wieder komplett zur Geltung. „Dieses Jahr läuft es perfekt, meine beste Halbserie“, freut sich der Rechtsfüßler.

Wann sich daran weitere Auftritte im BSV-Trikot anschließen, steht derzeit noch in den Sternen. Im Herbst 2020 wird er ein Studium des Versicherungswesens in Köln aufnehmen. „Vielleicht kann ich dann mit einem Zweitspielrecht beim BSV spielen“, wirft Steffen Cramer einen Blick voraus. „Auf jeden Fall bin ich bodenständig und möchte später wieder in Ostbevern Fuß fassen. Die Freunde dort machen den Unterschied aus.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7141591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker