Tischtennis
Gäste aus Wismar und München beim Zweierturnier des BSV Ostbevern

Ostbevern -

Insgesamt 14 Spieler nahmen am Zweier-Mannschaftsturnier der Tischtennisabteilung des BSV Ostbevern teil. Darunter mehrere Akteure, die weite Anreisen auf sich genommen hatten.

Montag, 30.12.2019, 05:00 Uhr aktualisiert: 01.01.2020, 18:04 Uhr
Dirk Bauer (v.l.) und Stefan Kroes gewannen das Endspiel gegen Alfons Dartmann und Markus Redbrake. Insgesamt 14 Spieler nahmen am Zweier-Mannschaftsturnier teil.
Dirk Bauer (v.l.) und Stefan Kroes gewannen das Endspiel gegen Alfons Dartmann und Markus Redbrake. Insgesamt 14 Spieler nahmen am Zweier-Mannschaftsturnier teil. Foto: Niemann

Spaß haben, sportlich im Kreise der Aktiven und Ehemaligen mitmischen, Kontakte pflegen – alles das bietet das traditionelle Zweier-Mannschaftsturnier der Tischtennisabteilung des BSV Ostbevern , das direkt nach den Weihnachtstagen ausgetragen wird. Eine Veranstaltung, die längst Kultstatus erlangt hat.

Und so ist es kein Wunder, dass den Ehemaligen kein Weg zu weit ist, um dabei zu sein. Holger Wieczorek nahm dabei erneut den weitesten Weg auf sich und kam aus München nach Ostbevern. Daniel Berges reiste aus Wismar an. „Dauerbrenner“ Gunnar Schubert kam aus Remscheid. Die Wiedersehensfreude ist also immer groß.

Spannende Matches in einem wiederum sehr ausgeglichen besetzten Feld waren garantiert in dem mehrstündigen Wettbewerb. Stefan Kroes/Dirk Bauer konnten sich schließlich als Sieger des Zweierturniers feiern lassen. Sie besiegten Markus Redbrake/Alfons Dartmann im Finale mit 2:0.

Im Halbfinale setzten sich die Titelträger gegen Gunnar Schubert/ Holger Wieczorek mit 2:1 durch. Redbrake/Dartmann hatten sich im zweiten Halbfinale durch einen 2:0-Erfolg gegen Philipp Neumeister/Klaus Mühlenstrodt den Weg ins Endspiel geebnet.

Sieben Paare – in der Vorrunde aufgeteilt auf zwei Gruppen – nahmen am Turnier teil, das einen familiären Charakter hat. Cheforganisator Martin „Matza“ Höggemann war zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung.

„Sport, Gespräche und Geselligkeit bilden eine gute Verbindung“, hoben Höggemann und Redbrake hervor. Der Tischtennisabteilungsleiter des BSV Ostbevern stellte einmal mehr die sehr gute Organisation heraus.

Beim geselligen Ausklang wurde die Neuauflage des Turniers auch schon auf den 29. Dezember 2020 fest terminiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7159451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker