Basketball: 2. Regionalliga
Kai Patte wechselt vom TV Ibbenbüren zur SG Telgte-Wolbeck

Telgte -

Die Telgte-Wolbeck Baskets freuen sich über einen Winterzugang. Vom Erstregionalligisten TV Ibbenbüren kommt Kai Patte. Der Flügelspieler verlässt seinen Stammverein, weil er mehr Einsatzzeiten bekommen will.

Montag, 06.01.2020, 20:00 Uhr
Weil er in der ersten Regionalliga bei seinem Stammverein TV Ibbenbüren zu wenig Einsatzzeit bekommt, wechselt Flügelspieler Kai Patte (r.) zu den Telgte-Wolbeck Baskets.
Weil er in der ersten Regionalliga bei seinem Stammverein TV Ibbenbüren zu wenig Einsatzzeit bekommt, wechselt Flügelspieler Kai Patte (r.) zu den Telgte-Wolbeck Baskets. Foto: Tobias Mönninghoff

Die Fans des Basketball-Erstregionalligisten TV Ibbenbüren müssen in Zukunft auf einen ihrer absoluten Lieblinge verzichten. Eigengewächs Kai Patte hat seinen Vertrag in der Weihnachtspause aufgelöst und schließt sich dem Zweitregionalligisten SG Telgte-Wolbeck Baskets an. Die Trennung habe rein sportliche Gründe, erklärt TVI-Manager Tobias Hülsmeier . Patte gelang es nicht, sich einen festen Platz in der Rotation zu erspielen und wünsche sich mehr Einsatzzeit.

Seine gesamte Basketball-Karriere verbrachte der Flügelspieler beim TV Ibbenbüren. Er schaffte den großen Sprung aus dem Jugendbereich in die erste Mannschaft. Dort stand Patte in den vergangenen Jahren immer wieder vor dem Durchbruch, der ihm am Ende nicht gelang. „Menschlich ist der Abgang von Kai ein echter Verlust. Seine Einstellung war über Jahre immer vorbildlich, ich wünsche ihm nur das Beste für seine nächste Station“, kommentiert Manager Hülsmeier die Trennung, die komplett im Guten erfolge.

Die Heimspiel-Atmosphäre werde ich vermissen.

Kai Patte

Patte selbst beschreibt es als eine Mischung aus „privaten, sportlichen und beruflichen Gründen“, die am Ende seine Entscheidung reifen ließen. „Natürlich werde ich das herzliche familiäre Umfeld beim TVI und vor allem die Heimspiel-Atmosphäre vermissen, aber ich suche jetzt eine neue Herausforderung.“

TVI-Coach Marc Pohlmann findet es „sehr schade“, dass sich Patte für den Wechsel entschieden hat. „Ich wünsche ihm sportlich und persönlich aber nur das Beste und werde seine Entwicklung weiterhin genau verfolgen.“

Wir hatten schon vor dieser Saison Kontakt.

Marc Schwanemeier

Die Verantwortlichen der SG Telgte-Wolbeck freuen sich auf den Winter-Neuzugang. „Wir hatten schon vor dieser Saison Kontakt zu Kai und haben den auch nie abreißen lassen“, sagt Baskets-Trainer Marc Schwanemeier. „Er hat einen guten Wurf und er hat Erfahrungen in der ersten Regionalliga gesammelt. Ich denke, dass er eine Verstärkung für uns wird. Jetzt muss er erst mal möglichst schnell in den Rhythmus kommen.“ Der SG-Coach geht davon aus, dass Patte, der in Münster wohnt und studiert, schon im ersten Spiel 2020 am kommenden Samstag (19.30 Uhr, Zweifachhalle in Telgte) gegen Citybasket Recklinghausen II mitwirken darf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7174971?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker