Reiten
Wertungsrichter bei Bianca Nowag vom RV Ostbevern uneins

Oelde/Ostbevern -

Ungewöhnliches Erlebns für Dressurreiterin Bianca Nowag vom RV Ostbevern: Obwohl zwei Wertungsrichter sie in der S*-Dressur in Oelde auf Rang eins sahen, ging der Sieg letztlich an eine andere Pferdesportlerin.

Mittwoch, 12.02.2020, 19:58 Uhr
Bianca Nowag wurde mit Carantas Zweite in der S-Dressur.
Bianca Nowag wurde mit Carantas Zweite in der S-Dressur. Foto: Hartwig

Insgesamt vier Dressurprüfungen der Klassen L bis S zogen beim Late-Entry-Turnier zahlreiche Reiter aus ganz Nordrhein-Westfalen auf die Reitanlage des RV Geisterholz. Besonders hoch war das Niveau in der S-Dressur auf Ein-Sterne-Niveau, in der 31 Paare an den Start gingen. Ausgerechnet hier hätte mit Bianca Nowag (RV Ostbevern) eine heimische Reiterin gewinnen können. Zwei der drei Richter sahen sie mit ihrem zehnjährigen Holsteiner Carantas auf Platz eins. Doch der dritte Richter mochte ihr lediglich Platz fünf zugestehen. Mit insgesamt 71,548 Prozent musste sie sich damit knapp Ann-Christin Wienkamp (RFV Mesum) beugen, die mit Tantoni Sir Soccrates auf 71,865 Prozent kam. Dritter wurde Stefan Michalke (RV Fritz Sümmermann Fröndenberg) mit Franklin E (69,762 Prozent).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256448?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Preußen erhalten neuen FLVW-Preis für Zivilcourage
Leroy Kwadwo (l.) wird hier von Marco Königs getröstet.
Nachrichten-Ticker