Basketball: 2. Regionalliga
Kellerduell der SG Telgte-Wolbeck in Iserlohn schon heute

Telgte -

Auf die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck wartet am Freitag (14. Februar) ein ganz wichtiges Auswärtsmatch. Bei den TuS Iserlohn Kangaroos kommt es zum Vergleich zwischen dem Vorletzten und dem Letzten der 2. Regionalliga. Zwei Akteure sind auf Seiten der SG-Korbjäger nicht dabei.

Donnerstag, 13.02.2020, 19:04 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 16:02 Uhr
Mardin Ahmedin kann verletzungsbedingt nicht dabei sein.
Mardin Ahmedin kann verletzungsbedingt nicht dabei sein. Foto: Kock

In der 2. Regionalliga liegen bei den Basketballern vier Mannschaften punktgleich mit zehn Zählern am Tabellenende. Dazu gehören auch die TuS Iserlohn Kangaroos und die SG Telgte-Wolbeck. Und genau diese beiden Aufgebote vergleichen sich heute Abend um 20.15 Uhr in der Matthias-Grothe-Sporthalle in Iserlohn.

Beiden Teams ist angesichts dieser Ausgangslage die Bedeutung des Matches bewusst. „Es ist ein wichtiges Spiel, aber bei noch sieben Begegnungen nicht das entscheidende“, sagt SG-Coach Marc Schwanemeier. „Es ist schwierig, in Iserlohn zu spielen. Vier ihrer fünf Siege haben sie zu Hause mit ihren Pro-B-Spielern geholt. Wir müssen auf den Aufbauspieler und den Center achten. Es wäre schön, wenn wir noch ein, zwei Auswärtsspiele gewinnen könnten.“

Im Hinspiel behielten die Korbjäger aus Telgte und Wolbeck mit 88:61 die Oberhand. Allerdings fehlen bei Auswärtsmatches der Iserloher häufig auch drei junge und besonders talentierte Akteure.

Die SG muss diesmal ohne Mardin Ahmedin auskommen, der sich im Training eine Knieverletzung zugezogen hat. Shayan Anssari, der sich gegen Soest an der Hand verletzte, fehlt ebenfalls.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Professionelle Marihuanaplantage in Wohnhaus entdeckt
Drogenanbau: Professionelle Marihuanaplantage in Wohnhaus entdeckt
Nachrichten-Ticker