Fußball: Bezirksliga
Mieses Wetter und ein flottes Spiel beim Telgter 1:1 gegen Borussia Münster

Telgte -

Die Telgter Fußballer boten auch im dritten Bezirksliga-Spiel 2020 eine ansprechende Leistung. Fahri Malaj und seine Mitspieler trennten sich dabei vom Tabellendritten Borussia Münster leistungsgerecht 1:1. Die Zuschauer sahen eine flotte Begegnung mit vielen Chancen.

Sonntag, 08.03.2020, 20:26 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 21:20 Uhr
Fahri Malaj (l.) erzwang den Elfmeter und hatte anschließend noch mehrere Chancen für die Emsstädter.
Fahri Malaj (l.) erzwang den Elfmeter und hatte anschließend noch mehrere Chancen für die Emsstädter. Foto: Kock

Das Wetter war eine Zumutung – aber das Spiel war ansehnlich. 1:1 (1:1) trennten sich am gestrigen Sonntag die SG Telgte und Borussia Münster. Schnelles Umschalten nach Ballgewinn, teilweise gute Kombinationen und zahlreiche Chancen auf beiden Seiten – keine der beiden Mannschaften hatte es verdient, mit leeren Händen nach Hause gehen zu müssen.

„Ein leistungsgerechtes Ergebnis“, urteilte dann auch SG-Coach Mario Zohlen. „Es hätte in beide Richtungen gehen können. Gefühlt hatten wir allerdings ein paar mehr Chancen. Kompliment an meine Mannschaft, wie sie gearbeitet hat und Wege gegangen ist. Wir haben uns stabilisiert und sind absolut wettbewerbsfähig. Es geht in die richtige Richtung. Wir haben jetzt 21 Punkte, aber ich warne: Es fehlen noch welche für den Klassenerhalt. 28 Zähler könnten unter Umständen reichen.“

Bei Regen und Wind zeigten der Tabellenelfte und der Liga-Dritte eine flotte Begegnung. Nach einem Foulspiel an Fahri Malaj zeigte der Unparteiische in der 22. Minute auf den Elfmeterpunkt. Jo Maffenbeier verwandelte den Strafstoß cool unten rechts in die Ecke zum 1:0. Dennis Paul erzielte sechs Minuten später den Ausgleich. Malaj, Maffenbeier und Daniel Holthusen hatten anschließend die erneute Führung für die Hausherren auf dem Fuß oder auf dem Kopf. Aber auch die Dom­städter hätten mit einem Vorsprung in die Kabine gehen können. Beide agierten flott nach vorne, wenn sie in Ballbesitz kamen.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich dieser Eindruck fort. Da agierten zwei Teams auf Augenhöhe, die die Fähigkeit besaßen dem Gegner spielerisch weh zu tun. Malaj (59.) nach einer schönen Kombination, Maffenbeier (65.) mit einem wunderschönen Schuss aus der Drehung und dem eingewechselte Niclas Tewes (77.) nach einem Telgter Eckball fehlten nur wenige Zentimeter zur erneuten SG-Führung. Andererseits bewahrte Keeper Max Wulfert sein Team auf der Gegenseite vor einem ebenfalls möglichen Rückstand. So blieb es bei einer Punkteteilung, mit der beide nicht unzufrieden waren.

SG:Wulfert – Schoof, Schwienheer, Zellner, Kleinherne – Röös, Moreira (75. Klemke), Wolf, Holthusen (75. Tewes) – Malaj, Maffenbeier.

SG:

Tore:1:0 Maffenbeier (22./Elfmeter), 1:1 Paul (28.).

Tore:
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7317564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker