Basketball: 2. Regionalliga
Kapitän der SG Telgte-Wolbeck zieht sich zurück

Telgte -

Der Kapitän zieht sich zurück, der Co-Trainer will wieder angreifen. Sebastian König tritt bei den Telgte-Wolbeck Baskets kürzer, Robert Burrichter plant sein Comeback. Ob die Spielgemeinschaft in der 2. Regionalliga bleibt, ist noch offen. Es gibt aber eine Tendenz.

Samstag, 04.04.2020, 12:06 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 11:36 Uhr
Sebastian König
Sebastian König Foto: Aumüller

Die Telgte-Wolbeck Baskets müssen in der kommenden Saison ohne Sebastian König planen. Der Kapitän tritt deutlich kürzer, meldet sich aber nicht ab. „Er war ja schon in dieser Saison beruflich sehr eingespannt und nicht bei jedem Training dabei“, erklärt Marc Schwanemeier, der Trainer der Spielgemeinschaft. „Zur Not springt er noch ein, ist aber ganz sicher nicht mehr an jedem Wochenende dabei.“

Co-Trainer Robert Burrichter dagegen plant sein Comeback. „Er will wieder voll angreifen“, so Schwanemeier. Der Aufbauspieler hatte sich im März 2019 einen Kreuzbandriss zugezogen und hat seitdem pausiert.

Ob Telgte-Wolbeck auch in der kommenden Saison in der 2. Regionalliga spielt, ist noch offen. Die Baskets haben die wegen der Corona-Krise abgebrochene Saison zwar auf dem letzten Platz beendet. Sie hätten aber noch den Klassenerhalt schaffen können und dürfen deshalb eine Wildcard für die 2. Regionalliga beantragen. „Die Gespräche laufen noch. Die Tendenz ist, dass wir das machen“, sagt der Coach.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7356574?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker