Golf: GC Gut Hahues Telgte
Lang ersehnter Saisonauftakt mit festen Startzeiten

Telgte -

Die Zwangspause ist beendet: Seit Donnerstag dürfen die Golfer des GC Gut Hahues Telgte wieder ihre Anlage nutzen. Es gelten strenge Schutzmaßnahmen. Nur Mitglieder dürfen spielen, und das nur zu fest gebuchten Startzeiten.

Freitag, 08.05.2020, 17:12 Uhr aktualisiert: 11.05.2020, 15:12 Uhr
Seit Donnerstag dürfen die
Seit Donnerstag dürfen die Foto: Berthold Kirschbaum

Einmal mit dem Golfvirus infiziert, können sich nur wenige der Faszination des Sports mit dem kleinen – nicht immer – weißen Ball entziehen. Umso schwerer fiel es den Mitgliedern des Golfclubs Gut Hahues Telgte, aufgrund des erheblich gefährlicheren Virus Sars- CoV-2 die Schläger ruhen zu lassen.

Auch wenn der Golfsport, quasi naturgemäß, schon auf Abstandsregeln beruht – wer möchte schon einen harten Golfball mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h und mehr abbekommen – mussten die Golfer in der Coronazeit auf die Ausübung ihres Lieblingssports verzichten. „So schwer es fiel, aber die gesamtgesellschaftliche Verantwortung und Solidarität stand an erster Stelle“, erklärt Vorstandsmitglied Berthold Kirschbaum . Doch seit Donnerstag ist es soweit: Unter strengen Sicherheits- und Hygienevorgaben dürfen die Golfer ihre Anlage wieder nutzen.

Der Golfclub Telgte sieht sich auf diesen lang ersehnten Termin gut vorbereitet. „Um die Staubildung zu verhindern, haben wir für die nächsten Wochen und Monate Startzeiten eingeführt und implementieren die notwendige Software, sodass sich unsere Mitglieder online oder auch telefonisch einbuchen können“, erläutert Kirschbaum. Zudem gelten strikte Verhaltensregeln, wie die Limitierung auf Zweier-Flights, die Bedienung der Fahne und anderer Platzgeräte ausschließlich mit Handschuhen oder die zeitliche Beschränkung auf dem Putting-Green.

„Die Nutzung unseres Golfplatzes ist jedoch nur für Mitglieder möglich“, so Kirschbaum weiter. „Um allen die Spielmöglichkeit einzuräumen, darf jeder Spieler maximal drei Startzeiten je Woche buchen und muss die Runde auf zwölf Löcher beschränken.“ Selbstverständlich sei die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Meter zum Flightpartner.

Mit großer Kreativität und sehr viel Einsatz hat das Team um Clubpräsident Toni Fasching dafür gesorgt, dass die Anlage und die gut erholten Bahnen in einem exzellenten Zustand sind, so Berthold Kirschbaum – und die vergangenen, golflosen Wochen schon bald vergessen lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7400996?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker