TV Friesen Telgte
Hallen wieder für Vereinssport offen

Telgte -

Die Stadt Telgte hat ab dem 2. Juni die Sporthallen und die Sportanlagen für den kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb freigegeben, freut sich der Vorstand des TV Friesen Telgte. Der Verein kann seine Angebote somit langsam wieder ausbauen.

Freitag, 29.05.2020, 17:32 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 15:18 Uhr
Die Friesen-Vorsitzende Gudrun Busch (Archivbild)
Die Friesen-Vorsitzende Gudrun Busch (Archivbild) Foto: Pohlkamp

Die Stadt Telgte hat ab dem 2. Juni die Sporthallen und die Sportanlagen für den kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb freigegeben, freut sich der Vorstand des TV Friesen . So kann das Sportangebot insbesondere im Gymnastikbereich ab Dienstag nächster Woche in den Turnhallen wieder aufgenommen werden.

Die Sportler werden gebeten, in Sportkleidung zu kommen, sodass nur die Schuhe vor dem Betreten der Halle gewechselt werden müssen. Die Dusch- und Waschräume bleiben geschlossen. In den Eingangsbereichen der jeweiligen Hallen werden durch die Stadt Telgte Desinfektionsspender installiert. Jeder Nutzer ist verpflichtet, sich an die geltende Coronaschutzverordnung zu halten. Im Gymnastikbereich bittet der Verein alle Teilnehmer, eigene Sportmatten mitzubringen. Alle Sportstunden werden um 10 bis 15 Minuten gekürzt, damit genügend Zeit für den kontaktfreien Gruppenwechsel und zum Lüften der Halle bleibt. Die Übungsleiter sollen dafür sorgen, dass die Sportler beim Kommen und Gehen nicht aufeinandertreffen. Dafür gibt es für die jeweiligen Hallen unterschiedliche Konzepte.

Das Angebot beim TV Friesen mit den vielen Abteilungen und Sportarten sei sehr facettenreich, teilt der Verein mit. Nicht die unbedingte Rückkehr zum Sport- und Spielbetrieb sei das Ziel, sondern die Gesundheit der Vereinsmitglieder. Die Mitglieder können sich bei ihren Übungsleitern und auf der Homepage über die Angebote der einzelnen Abteilungen informieren. Auch die Geschäftsstelle steht für Anfragen zur Verfügung.

Der Sport für Kinder bis sechs Jahren könne in allen Abteilungen noch nicht wieder starten, bedauert der Vorstand des TV Friesen. Dabei sei es nicht möglich, das Kontakt- und Abstandsgebot über die gesamten Sportstunden einzuhalten. Auch der Herzsport wird erst wieder nach der Freigabe durch die ärztliche Begleitung beginnen.

Die Stadt Telgte hat zugesagt, die Sporthallen in den Sommerferien für den Vereinssport geöffnet zu halten. „Wir werden im Juni mit den Abteilungen Konzepte für das Sportangebot in den Ferien entwickeln, sodass wir den Mitgliedern auch in den Sommermonaten Bewegungsangebote unterbreiten und die Wettkampfvorbereitung durchführen können“, erläutert die Friesen-Vorsitzende Gudrun Busch.

Die Handballer treffen sich am Dienstagabend zur weiteren Planung, so Abteilungsleiter Andreas Krause.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7429193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker