Volleyball: Frauen-Landesliga
Fritz Krause verlässt überraschend Ems Westbevern

Westbevern -

Das kommt überraschend: Nach zwölf Jahren verlässt Trainer Fritz Krause den SV Ems Westbevern. Dem Verein fehlen damit nicht nur Spielerinnen, er muss jetzt auch noch nach einem neuen Coach Ausschau halten.

Samstag, 20.06.2020, 05:29 Uhr
Nach zwölf Jahren ist Schluss: Überraschend verlässt Fritz Krause den SV Ems Westbevern.
Nach zwölf Jahren ist Schluss: Überraschend verlässt Fritz Krause den SV Ems Westbevern. Foto: Aumüller

Ist die Suche nach Verstärkungen nicht schon schwer genug, müssen sich die Verantwortlichen des SV Ems Westbevern jetzt auch noch um einen neuen Trainer für ihre Landesliga-Volleyballerinnen kümmern. Fritz Krause steht dem Verein nach zwölf Jahren überraschend nicht mehr zur Verfügung.

„Unterschiedliche Auffassungen bei der sportlichen Zielsetzung haben den Ausschlag gegeben“, sagt der Coach. Olaf Gartenschläger , Trainer der zweiten Mannschaft sowie Schulkoordinator des Vereins, sprach von einer „unterschiedlichen Ausrichtung des vorgeschlagenen Konzeptes“.

Die Rückzieher haben mich so kurz nach dem Aufstieg überrascht.

Fritz Krause

Krause schaffte mit dem SV Ems als Tabellenzweiter der vorzeitig beendeten Bezirksliga-Saison den Aufstieg in die Landesliga – mit einem kleinen Kader von nur neun Spielerinnen. Es folgte eine Ausdünnung des ohnehin nicht üppigen Aufgebots. Plötzlich standen nur noch fünf Spielerinnen zur Verfügung. Nina Laus und Pauline Stübe wechseln zum BSV Ostbevern, Helke und Tomke Dirksen hören auf. „Die Rückzieher haben mich so kurz nach dem Aufstieg überrascht und verwundert“, sagte Krause.

Eigene Talente

Offiziell hat der Club bislang noch keine Neuverpflichtung vermeldet. „Wir sind aber an einer Spielerin dran, die Interesse zeigt“, so Gartenschläger. „Kommt die Akteurin, die Landesliga-Erfahrung mitbringt, müssen noch zwei weitere erfahrene Spielerinnen folgen, damit wir eine feste Basis von acht gestandenen Akteurinnen haben.“ Drei bis vier Talente aus dem eigenen Nachwuchs sollen Schritt für Schritt herangeführt werden und durch sporadische Einsätze Erfahrung sammeln.

Wir werden nicht in Panik verfallen.

Olaf Gartenschläger

Gartenschläger muss nicht allein nach einem neuen Coach Ausschau halten. Er wird unterstützt von Gaby Stimberg, ehemalige Abteilungsleiterin und über Jahrzehnte im Damen- und Nachwuchsbereich als Trainerin erfolgreich tätig. Bevorzugt wird in Westbevern bei der Neubesetzung des Trainerpostens wohl eine externe Lösung. „Wir werden nicht in Panik verfallen, sondern ein klares Profil im Auge behalten, das auch den Einbau von Nachwuchsspielerinnen beinhaltet“, erklärt Gartenschläger.

Krause jedenfalls hat in den vergangenen zwölf Jahren ein erfolgreiches Kapitel Emser Volleyball-Geschichte mitgeschrieben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7458330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker