Fußball: Bezirksliga 7
Hinten dicht machen: SG Telgte gegen SW Hultrop

Telgte -

Null Punkte nach zwei Spieltagen: Die SG Telgte will gegen SW Hultrop das erste Erfolgserlebnis in dieser Saison bejubeln. Vor allem die neun Gegentore nerven SG-Trainer Frank Busch.

Freitag, 18.09.2020, 20:03 Uhr aktualisiert: 24.09.2020, 17:32 Uhr
Max Kretzer hat sich in Wolbeck an der Leiste verletzt und fehlt der SG Telgte im zweiten Heimspiel dieser Saison.
Max Kretzer hat sich in Wolbeck an der Leiste verletzt und fehlt der SG Telgte im zweiten Heimspiel dieser Saison. Foto: Aumüller

Diese Rechnung ist nicht aufgegangen. Eine sehr gute Halbzeit (gegen Oestinghausen) und eine gute (in Wolbeck) minus eine schwache und eine sehr schwache – das macht: null Punkte und 4:9 Tore. Verliert die SG Telgte am Sonntag gegen Schwarz-Weiß Hultrop auch das zweite Heimspiel dieser Saison, steht der Fußball-Bezirksligist schon mit dem Rücken zur Wand.

„Die Stimmung bei uns ist gut, aber das kann ja auch mal kippen. Jetzt zählen erst mal nur drei Punkte“, sagt Frank Busch . Vor allem die neun Gegentore nerven den SG-Trainer. „Wir müssen hinten gut stehen, wenig zulassen und dann selbst Nadelstiche setzen.“ Die Telgter müssen auf Kevin Wolf und Max Kretzer verzichten (beide verletzt).

Hultrop hat zuerst gegen die Hammer SpVg II verloren (2:3) und dann den SV Neubeckum geschlagen (1:0). Der Gast aus Lippetal, so hat Busch erfahren, sei sehr kampfstark und diszipliniert – einfach „unwahrscheinlich schwer zu bespielen“. Im Mittelfeld zieht der ehemalige Oberliga-Spieler Timo Krampe die Fäden.

Kreispokal

Die Spiele in der zweiten Kreispokal-Runde sind terminiert. Die SG Telgte erwartet am 29. September (Dienstag, 19.30 Uhr) den Westfalenligisten 1. FC Gievenbeck. Der BSV Ostbevern hat zwei Tage später, am 1. Oktober (Donnerstag, 19 Uhr), den Bezirksligisten Blau-Weiß Aasee zu Gast.

...

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7591052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker