Handball: Landesliga
Björn Hartwig trainiert den TSV Ladbergen

Telgte/Ladbergen -

Björn Hartwig hat ab sofort einen neuen Verein. Der 37-Jährige trainiert den TSV Ladbergen und damit einen Ligakonkurrenten seines vorherigen Clubs TV Friesen Telgte. Hartwig wird Nachfolger von Micky Reiners, der zum Zweitligisten ASV Hamm wechselt.

Dienstag, 16.03.2021, 20:03 Uhr aktualisiert: 16.03.2021, 20:10 Uhr
Björn Hartwig hatte zuletzt den TV Friesen Telgte trainiert.
Björn Hartwig hatte zuletzt den TV Friesen Telgte trainiert. Foto: Penno

Nur ein halbes Jahr hat Björn Hartwig die Handballer des TV Friesen Telgte gecoacht. Im Januar 2020 zog er sich aus persönlichen Gründen zurück. Nach 14 Monaten ohne Traineramt hat der 37-Jährige ab sofort einen neuen Verein: den Telgter Landesliga-Konkurrenten TSV Ladbergen.

Hartwig wird Nachfolger von Micky Reiners . Als der im Oktober vergangenen Jahres als Übungsleiter in Ladbergen vorgestellt wurde, hatte er sofort betont, dass er den TSV nur übergangsweise – allenfalls bis zum Saisonende – betreuen und auch eher aussteigen würde, sollte sich für ihn eine Option auf höherer Ebene ergeben. Dieser Fall ist nun eingetreten. Reiners wechselt in die Sportliche Leitung des Zweitligisten ASV Hamm.

Es ist kein Geheimnis, dass wir mittelfristig in die Verbandsliga wollen.

Stefan Ferlemann

Hartwig präsentierte sich der neuen Mannschaft während einer Zoom-Konferenz am Montagabend. „Wir haben schnell festgestellt, dass wir auf einer Wellenlänge funken“, sagt TSV-Sportleiter Stefan Ferlemann. Hartwig hat sich während seiner sechsjährigen Trainer-Tätigkeit zwischen 2013 und 2019 beim Landesligisten SC Münster 08 einen Namen gemacht. Er gilt als ambitioniert. „Es ist kein Geheimnis, dass wir mittelfristig in die Verbandsliga wollen“, sagt Ferlemann und sieht in Hartwig offenkundig den geeigneten Trainer, der diese Ziele in Angriff nehmen soll.

Aufstiegsrunde

Von Vorteil ist, dass er sofort einspringen könnte. Wann Hartwig seine praktische Tätigkeit beim TSV Ladbergen tatsächlich aufnehmen wird, ist noch nicht absehbar. Ferlemann hatte bereits anklingen lassen, dass der TSV an einer Aufstiegsrunde teilnehmen würde. „Allerdings halte ich es im Moment für unwahrscheinlich, dass es dazu kommen wird.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7870130?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57556%2F
Nachrichten-Ticker