Basketball: UBC Münster freut sich auf Anselm Hartmann
Hellwach und hochtalentiert

Münster -

Mit Dovydas Retkus musste der UBC Münster einen Center vor dem ersten Basketballspiel ziehen lassen, mit dem 20 Jahre jungen Ex-Jugendnationalspieler Anselm Hartmann baut der Erstregionalligist jetzt einen nachweislich tauglichen Aufbauspieler in den Kappenstein-Kader ein.

Donnerstag, 10.10.2013, 20:10 Uhr

Basketball: UBC Münster freut sich auf Anselm Hartmann : Hellwach und hochtalentiert
Auf gute Zusammenarbeit: Neuzugang Anselm Hartmann und UBC-Manager Helge Stuckenholz (r.). Foto: Peter Leßmann

Der 1,91 m lange gebürtige Kieler ist spielberechtigt – ein halbes Jahr nach seinem Handgelenkbruch an der rechten Wurfhand dürfte Hartmann eher dosiert an Wettkampfhärte herangeführt werden. Zwei Trainingseinheiten hat er gerade absolviert. Und mächtig Eindruck hinterlassen bei den Verantwortlichen. Manager Helge Stuckenholz , der dem Neuen gestern das Trikot mit der Nummer 4 überreichte, urteilt zum Spielverständnis: „Anselm sieht auf dem Feld sofort, wo die Tür aufgeht.“

Beim TuS Wahnbek im Ammerland-Städtchen Ra­stede fiel der mit Familie gen Oldenburg gezogene Youngster den Spähern des Oldenburger TB auf. Hartmann setzte seine Ausbildung 2009 kurzzeitig auf dem Sportinternat Jena fort. „Mit dem Internatsleben passte es nicht“, erzählte der Hellwache von der Rückkehr nach Oldenburg, von WM-Spielen als Kapitän der deutschen U17, von EM-Einsätzen als U16- und U18-Spieler. Seine gründliche Ausbildung mündete im Engagement bei Erstligist EWE Baskets Oldenburg, für den er im November 2012 genau 7:32 Minuten gegen Phoenix Hagen spielte.

Eine feste Größe war er – für einen deutschen Aufbauspieler gilt das ganz selten – in der ProB fürs Nachwuchsteam Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB. Hartmann gelangen 2012/13 die zweitmeisten Assists (84 insgesamt) und Rebounds (4,8 pro Partie) im Team. Er stellte sich im Sommer die Frage: „Versuche ich es als Profi?“ und verneinte dies. „Ein Studium ist mir wichtiger, ein neues Umfeld auch.“ Also schrieb er sich in Münster fürs Lehramt ein und bezog eine WG mit Jan König, den es ebenfalls von Oldenburg zum UBC verschlug.

Mit der Rückkehr in die Unihalle setzt der UBC am Samstag (19 Uhr) die Saison fort. Zu Gast ist mit dem Barmer TV aus Wuppertal ein bisher siegloser Aufsteiger.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1968498?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F1560995%2F1794615%2F1990836%2F
Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Polizei ermittelt nach Leichenfund: Mehrere Tote in Enschede entdeckt
Nachrichten-Ticker