Volleyball: 2. Damen-Bundesliga
Heftige 0:3-Abreibung für USC-Reserve gegen Köln

Münster -

Eine echte Abfuhr erteilte die DSHS Snowtrex Köln dem Gastgeber USC Münster II am Samstag. Mit 3:0 setzten sich die erfahreneren Rheinländerinnen durch. Zu fehlerhaft agierten die Gastgeber.

Sonntag, 08.11.2015, 17:11 Uhr

Die Annahme sitzt: Hanna Orthmann wusste die klare Niederlage aber auch nicht zu verhindern .
Die Annahme sitzt: Hanna Orthmann wusste die klare Niederlage aber auch nicht zu verhindern . Foto: Peter Leßmann

In nur 67 Minuten kassierten die Zweitliga-Damen des USC Münster II eine 0:3 (15:25, 22:25, 7:25)-Niederlage auf heimischem Parkett – allerdings auch gegen einen der stärksten Gegner, die DSHS Snowtrex Köln . „So etwas kann passieren, das müssen wir akzeptieren“, sagte Trainer Christian Wolf , der auf ein blutjunges Team setzte, das im Schnitt knapp 17 Jahre alt war und in dem die erfahrene Kim Behrens auch noch fehlte.

Den ersten Satz gingen die Gastgeber etwas übermotiviert an, sie machten zu viele Fehler, schenkten zahlreiche Punkte her und machten es dem Hochschulteam aus dem Rheinland somit sehr leicht. „Köln musste sich gar nicht richtig anstrengen“, ärgerte sich der USC-Coach.

Beherzter zweiter Satz

Im zweiten Abschnitt sah er dafür einen beherzten Auftritt seiner Mannschaft. „Da haben wir gut gespielt und am Ende nur ein, zwei falsche Entscheidungen getroffen. Das kann gegen einen solchen Gegner schon problematisch werden. Aber insgesamt war das schon guter Volleyball , den wir in dieser Phase gezeigt haben. Es war lange eng.“

Das ließ sich vom dritten Durchgang nicht wirklich behaupten. „So klar habe ich noch nie einen Satz verloren, dabei haben wir versucht zu spielen“, so Wolf. Die Münsteraner bekamen allerdings keinen Ball auf den Boden, nicht mal gegen den Einerblock. Das bittere Resultat war die Konsequenz.

Zwar liefen mit Pia Leweling und Stella Dreisewerd zwei leicht angeschlagene Spielerinnen für den USC auf, doch das hielt Wolf nicht für eine Ursache der Pleite. „Bei Köln waren gestandene Studentinnen auf dem Platz, bei uns viele unerfahrene Mädels. Das war ausschlaggebend.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3615875?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F4847514%2F4847525%2F
Feuer in der Bürgerhalle: Zusammenhang mit AfD-Termin?
Feuer in der Bürgerhalle: Die Brandmeldeanlage löste gegen 1.40 Uhr am Mittwochmorgen aus. In der Halle brannten Einrichtungsgegenstände.
Nachrichten-Ticker