Volleyball: Frauen-Bundesliga
USC in der ganz heißen Vorbereitungsphase – Pokal in Grimma

Münster -

Die ganz heiße Phase der Saison-Vorbereitung beginnt für den USC Münster spätestens mit dieser Woche. In Kürze wird auch Juliet Lohuis erwartet, die bei der WM mit den Niederlanden Vierte wurde. Im Pokal heißt der erste Gegner VV Grimma.

Montag, 22.10.2018, 16:29 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 22.10.2018, 16:18 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 22.10.2018, 16:29 Uhr
Die niederländische Nationalspielerin Juliet Lohuis stößt nach starker WM am Wochenende zum USC-Kader.
Die niederländische Nationalspielerin Juliet Lohuis stößt nach starker WM am Wochenende zum USC-Kader. Foto: Jürgen Peperhowe

An diesem Dienstag ein Testspiel beim noch ungeschlagenen niederländischen Erstligisten Eurosped Almelo, Samstag die Generalprobe bei einem Vierer-Turnier in Aachen: Der USC Münster nimmt Kurs auf den Saisonstart am Mittwoch nächster Woche gegen Ex-Meister Dresdner SC (19.30 Uhr, Sporthalle Berg Fidel). Teil eins der finalen Vorbereitungstrilogie hat der Volleyball-Bundesligist bereits hinter sich. Beim Männer-Drittligisten Oststeinbeker SV gewannen die USC-Damen am Sonntag alle vier gespielten Sätze. „Ich wollte sehen, wie sich die Mannschaft gegen hohe Angreifer und gegen einen hohen Block verhält. Das hat funktioniert, es war eine sehr gute Übung“, sagte Trainer Teun Buijs.

Lange Wochen musste der Coach ohne seine Nationalspielerinnen auskommen. Das deutsche Auswahl-Ass Ivana Vanjak ist erst seit Freitag wieder im Training, die Niederländerin Juliet Lohuis stößt Ende der Woche zum Kader. Die 22-Jährige spielte eine prächtige Weltmeisterschaft in Japan, der große Medaillen-Traum platzte erst im kleinen Finale gegen China. „Juliet ist trotzdem guter Dinge, dieses Turnier war eine sehr wichtige Erfahrung in ihrer Entwicklung“, so Buijs.

Zum Saisonstart ist der USC binnen 48 Stunden gleich zwei Mal gefordert. Nur zwei Tage nach der Partie gegen Dresden tritt er beim Zweitligisten VV Grimma (20 Uhr) in Sachsen an. Den Tag zwischen den Partien verbringt er somit im Bus. „Das ist ein bisschen ärgerlich. Wir hätten lieber am Samstag oder am Sonntag gespielt. Angeblich ist die Halle an diesen Tagen belegt“, sagt Buijs. Grimma hatte sich in der Qualifikation mit 3:1 gegen die Allgäu­Strom Volleys Sonthofen durchgesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6138729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
20-Jähriger auf A 1 verunglückt - Wagen ausgebrannt
Autobahnhunfall: 20-Jähriger auf A 1 verunglückt - Wagen ausgebrannt
Nachrichten-Ticker