Volleyball: Turnier in den Niederlanden
Doppelter Test für den USC Münster vor den Toren Almelos

Münster -

In der vergangenen Woche ging es für den USC Münster nach Borken, diesmal lautet das Ziel Almelo in den Niederlande. Dort will der Volleyball-Bundesligist in seiner Entwicklung einen weiteren Schritt nach vorne machen, auch wenn drei wichtige Spielerinnen noch bei der EM im Einsatz sind.

Freitag, 30.08.2019, 17:44 Uhr aktualisiert: 01.09.2019, 13:10 Uhr
Trainer Teun Buijs reist mit dem USC zum Doppeltest in die Niederlande
Trainer Teun Buijs reist mit dem USC zum Doppeltest in die Niederlande Foto: Jürgen Peperhowe

Nach dem Turnier in Borken mit den Vergleichen gegen die Zweitligisten Skurios Volleys Borken und VfL Oythe (zweimal 4:0) führt der Testspielreigen den USC Münster in die Niederlande. Bei Almelo trifft der Volleyball-Bundesligist um 14 Uhr zunächst auf Erstligist Apollo 8 Borne, zwei Stunden später folgt das Duell mit dem gastgebenden Team Eurosped.

Für Trainer Teun Buijs bietet der Trip in seine Heimat eine weitere Möglichkeit, die Integration der Neuzugänge Tayler Nelson, Doreen Luther, Sarah van Aalen, Demi Korevaar und Barbara Wezorke voranzutreiben und das Zusammenspiel zu verbessern – trotz des Fehlens des USC-Trios Lina Alsmeier, Linda Bock und Ivana Vanjak, das mit der deutschen Nationalmannschaft nach fünf Siegen ungeschlagen das EM-Achtelfinale erreicht hat. „Das ist natürlich eine tolle Erfahrung für unsere Spielerinnen“, sagt Buijs, der sein derzeit achtköpfiges Profi-Team mit Libera Johanna Müller-Scheffsky (einst VC Olympia Münster) und einer Akteurin aus der USC-Zweiten aufstockt.

Vom neuen Quintett zumindest ist der Coach schon nach den ersten Wochen der Vorbereitung begeistert, die Stimmung im Team scheint zu passen. „Alle Neuzugänge sind top-integriert und präsentieren sich im Training hervorragend.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887550?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker