Volleyball: 3. Liga Frauen
USC II verliert in Hildesheim und wartet auf ersten Satzgewinn

Münster -

Nachdem der USC Münster II in der vergangenen Saison alles gewann, was zu gewinnen war, hat der Vorjahresmeister nun einige Startprobleme. Auch beim MTV Hildesheim kassierte die knapp besetzte Mannschaft eine 0:3-Niederlage.

Sonntag, 22.09.2019, 18:58 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 12:10 Uhr
Andrea Büring 
Andrea Büring  Foto: Jürgen Peperhowe

In der vergangenen Saison stand die Konkurrenz in der 3. Liga durchgängig im Schatten der zweiten Mannschaft des USC Münster . Die Unabhängigen schnappten sich souverän den Titel, ehe der Vorstand entschied, auf den Aufstieg zu verzichten.

Im Sommer verschoben sich die Dinge dann deutlich. Der Meister verlor Personal und büßte an Qualität ein. Folgerichtig spielt er nun keine dominierende Rolle mehr, nach zwei Spieltagen wartet er nicht nur auf den ersten Sieg, sondern auch auf den ersten Satzgewinn. Beim MTV Hildesheim verloren die Schützlinge von Trainer Axel Büring am Sonntag mit 0:3 (16:25, 16:25, 21:25). „Die Mannschaft befindet sich im Umbruch. Einige junge Spielerinnen müssen erst einmal in die neuen Aufgaben hineinwachsen. Das ist auch ein Lernprozess“, sagte Teamsprecherin Andrea Büring.

In Hildesheim machte der USC zu viele Eigenfehler. Die Sätze eins und zwei verloren die Gäste klar, auch im dritten lagen sie schon hoch zurück (11:21). Eine Aufholjagd führte zu kosmetischen Reparaturen, für den Sieg kam Münster nicht in Frage. So sah es auch Andrea Büring: „Hildesheim war einfach besser.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker