Volleyball: 60 Jahre USC Münster
Der Dopingfall Stammer oder die 25-Tage-Meisterschaft des USC

Münster -

Sind es nun neun Meistertitel? Oder doch zehn? Die einen sagen so, die anderen so. Und immer dreht sich dann alles um die Saison 1997/1998, die nach Titel-Hattrick und Jubelfeier eine juristische Verlängerung erfuhr und schließlich ein unrühmliches Ende fand. Bittere Stunden für den USC. Von Wilfried Sprenger
Donnerstag, 28.01.2021, 17:08 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 28.01.2021, 17:08 Uhr
Große Feier am 9. Mai 1998 auf dem Balkon des Stadtweinhauses. Das Bild zeigt (v.li.): Gudula Staub, Wendy Stammer, Judith Sylvester, Claudia Frank, Eva Stepancikova, Anne-Kathrin Schade, Judith Flemig, Ulrike Schmidt, Anja Krause, Betreuerin Carola Bröter und Co-Trainer Tom Holthaus. Es fehlen Angelina Grün und
Große Feier am 9. Mai 1998 auf dem Balkon des Stadtweinhauses. Das Bild zeigt (v.li.): Gudula Staub, Wendy Stammer, Judith Sylvester, Claudia Frank, Eva Stepancikova, Anne-Kathrin Schade, Judith Flemig, Ulrike Schmidt, Anja Krause, Betreuerin Carola Bröter und Co-Trainer Tom Holthaus. Es fehlen Angelina Grün und Foto: Jürgen Peperhowe
Diese erste Zeit im Mai 1998 war so wunderbar fröhlich und unbeschwert. Am dritten Tag des Wonnemonats gewann der USC zum dritten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft. In nur drei Spielen der best-of-five-Serie entschlüsselte Münster die DNA von Herausforderer Schwerin. Ein überragender Hattrick am Ende einer durchaus schwierigen Saison mit frühem Pokal-Aus und unbefriedigenden Leistungen in der Champions League. Alle Beteiligten labten sich am großen Glücksgefühl, selbst Präsident Reinhard Horstmann ließ sich infizieren und dachte über eine Verlängerung seiner auslaufenden Amtszeit nach. Und Bundeskanzler Helmut Kohl gratulierte per Fax. Dann die große Party am Wochenende darauf: In offenen Autos hielten Mannschaft, Trainer und Betreuer Einzug auf dem Prinzipalmarkt. 2500 Fans feierten den Meister mit Transparenten und Gesängen. Oberbürgermeisterin Marion Tüns, ein ausgewiesener und bis heute treuer Fan des Teams, lud in den Friedenssaal des Rat­hauses und wurde spontan zur Ehrenspielführerin ernannt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7788993?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7788993?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
Nachrichten-Ticker