Wiebke Silge ist jetzt Volleyball-Nationalspielerin
Wiebke Silge aus Ostbevern ist jetzt Volleyball-Nationalspielerin

Ostbevern -

Wiebke Silge ist jetzt Volleyball-Nationalspielerin. Sie kam bei einem Turnier in Luxemburg zu drei Einsätzen.

Dienstag, 10.01.2012, 18:01 Uhr

Wiebke Silge ist jetzt Nationalspielerin. Nachdem sich die neu gebildete Volleyball-Jugendnationalmannschaft der Jahrgänge 96/97 im vergangenen Sommer zu zwei Kurzmaßnahmen getroffen hatte, stand zu Jahresbeginn 2012 der erste große Lehrgang mit dem Länderspieldebüt der Bundesauswahl auf dem Programm.

Mit Wiebke Silge war eine BSV-Nachwuchsspielerin mit an Bord. Die hoch talentierte Ostbevernerin war aufgrund ihrer rasanten Leistungsentwicklung im letzten Sommer ins Sportinternat am Bundesstützpunkt Münster gewechselt, spielt aber im Jugendbereich nach wie vor für den BSV. Nach drei Lehrgangstagen in Münster fuhr die Auswahl von Bundestrainer Jens Tietböhl nach Luxemburg , wo das Team am traditionsreichen Novotel-Cup, einem sogenannten „Small-Country-Turnier“, teilnahm.

Dort ging es für die 14- bis 15-jährigen deutschen Nachwuchsspielerinnen gegen die erwachsenen A-Teams von England – das Spiel ging knapp 2:3 verloren –, Schottland (3:0) und Gastgeber Luxemburg (1:3).

Wiebke absolvierte nicht nur ihre ersten drei Länderspiele, sondern gehörte über das gesamte Turnier hinweg zu den Stützen des Teams Deutschland mit starken Szenen im Angriff und Block.

In der Auftaktpartie gegen England war sie gar punktbeste Spielerin – für eine Mittelblockerin ein höchst beachtlicher Wert! Entsprechend zufrieden war der Bundestrainer mit den Leistungen des BSV-Talentes. Bei zukünftigen Maßnahmen des Nationalkaders dürfte sie daher eine feste Rolle in den Planungen spielen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/593204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F714982%2F714990%2F
Großfeuer bei Schweinezüchter: 2.500 Tiere tot
Zwei Feuerwehrmänner laufen an dem brennenden Stall eines Schweinezüchters vorbei.
Nachrichten-Ticker