Volleyball-Verbandsliga 4 der Frauen
Sendenerinnen in Lüdinghausen gegen Oldendorf

Senden -

Die Miniserie von zwei Siegen wollen die Damen des ASV Senden 2 ausbauen. Der Gegner Preußisch Oldendorf hat aber drei Mal in Folge gewonnen. Und die Sendenerinnen können das Heimspiel nicht daheim austragen.

Freitag, 21.02.2014, 12:02 Uhr

Das Heimspiel wird ein Auswärtsspiel: Wegen einer Doppelbelegung im Sportpark müssen die Volleyballerinnen des ASV Senden 2 ausweichen – in einen Nachbarort: Die Verbandsliga-Partie gegen den OTSV Preußisch Oldendorf wird am Sonntag ab 11 Uhr in Lüdinghausen in der Sporthalle der Realschule ausgetragen.

Ungeachtet der Räumlichkeit wollen die Sendenerinnen ihre kleine Serie mit den Siegen gegen die SG Paderborn/Sande 2 (3:2) und BW Aasee 2 (3:0) ausbauen. Sie sind jetzt Siebter, aber unten in der Tabelle ist es eng. Das Hinspiel verlor das Team nach einem mäßigen Auftritt mit 1:3.

Oldendorf hat sechs Punkte mehr auf dem Konto als die ASV-Zweite und kommt mit der Empfehlung von drei Siegen am Stück. „Die Mannschaft hat im Hinspiel gut abgewehrt, sie ist ein bisschen erfahrener als wir“, erklärt ASV-Trainer Christian Hahne. Dennoch erwartet er „ein ausgeglichenes Spiel“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2245229?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F2593144%2F2593183%2F
Nachrichten-Ticker