Volleyball: 3. Liga der Frauen
Beim ASV Senden läuft gegen den SC Langenhagen alles rund

Senden -

Der ASV Senden hatte mit dem Tabellenletzten SC Langenhagen keine Probleme. Der 3:0-Heimsieg am Samstagabend beseitigte die letzten Zweifel am Klassenerhalt.

Sonntag, 26.02.2017, 17:02 Uhr

Viktoria Micke und ihre Mitspielerinnen vom ASV hatten am Samstagabend allen Grund zur Zufriedenheit.
Viktoria Micke und ihre Mitspielerinnen vom ASV hatten am Samstagabend allen Grund zur Zufriedenheit. Foto: Steinbrenner

Den vierten Pflichtsieg in Folge – die Spiele im Bezirkspokal miteingerechnet – fuhren am Samstagabend die Drittliga-Volleyballerinnen des ASV Senden ein. Mit 3:0 (25:17, 25:19, 25:22) besiegten sie in eigener Halle den noch sieglosen Tabellenletzten SC Langenhagen . Ein möglicher Abstieg der Mannschaft von Suha Yaglioglu ist durch den Pflichtsieg nur noch theoretischer Natur.

„Ich habe vor dem Spiel mit den drei Punkten gerechnet“, sagte der Coach nach dem einseitigen Match. „Aber wenn sie dann auch wirklich eingefahren sind, freut man sich natürlich trotzdem. Auch den Zuschauern hat das Spiel Spaß gemacht.“

Abgesehen von Lisa Schrieverhoff und Susann Decker (beide Rückenprobleme) war der Stammkader der Gastgeberinnen komplett. Zusätzlich unterstützt wurde er von fünf Spielerinnen aus der zweiten und dritten Sendener Mannschaft.

Wir haben konsequent gut gespielt.

ASV-Trainer Suha Yaglioglu

„Wir haben gespielt, wie wir jedes Mal spielen sollten“, war Yaglioglu rundum zufrieden. „Wir haben konsequent gut gespielt – guter Aufschlag, guter Block, gute Annahme. Ich freue mich über die Leistung meiner Mannschaft.“

Im Block ragte vor allem Routinier Sara Stetzkamp heraus. Aufschlagserien von Viktoria Micke und Anna-Lena Voosholz halfen dabei, den Favoriten frühzeitig auf die Siegerstraße zu bringen. Was auch an diesem Abend alles andere als selbstverständlich war: „ Langenhagen ist voll motiviert ins Spiel gegangen“, so Yaglioglu. „Sie wollten ihre gute Leistung aus dem Hinspiel wiederholen.“ Damals hatte der Außenseiter eine 2:0-Satzführung der Sendenerinnen wettgemacht. Obwohl der ASV schließlich im Tie-Break gewonnen hatte, fuhr der SCL mit der nur knappen 2:3-Niederlage wenigstens einen Punkt für die Teamwertung ein.

Beim Wiedersehen in der Sendener Neuen Halle war der Tabellenletzte jedoch chancenlos. Der Abstieg Langenhagens steht damit praktisch fest, ebenso wie die Meisterschaft des SV Bad Laer, der die Tabelle vier Spieltage vor Schluss mit elf Punkten Vorsprung vor der GfL Hannover anführt.

ASV: Altas, Geschermann, Grewe, Luther, Kildau, Micke, Policnik, Schulte-Döinghaus, Stetzkamp, Stoll, L. Venghaus, Voosholz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4663537?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F4845685%2F4845687%2F
Nachrichten-Ticker