Beachvolleyball: Satellite-Turnier
Behrens triumphiert mit Schumacher auch in Ljubljana

MünsteR -

Ihren dritten Turniersieg in diesem Sommer feierten Kim Behrens vom USC Münster und Partnerin Anni Schumacher. Beim CEV-Turnier in Ljubljana rauschten die beiden mühelos ins Finale, wo sie nach verlorenem ersten Satz in die Spur zurückfanden.

Sonntag, 23.07.2017, 15:07 Uhr

Kim Behrens 
Kim Behrens  Foto: CEV

Für Kim Behrens ( USC Münster ) hat sich der Traumsommer auch auf dem Balkan fortgesetzt. Die doppelte Siegerin auf der Smart-Beach-Tour in diesem Jahr gewann mit Partnerin Anni Schumacher (Dresdner SSV) das Satellite-Turnier der europäischen CEV-Serie in Ljubljana. In der slowenischen Hauptstadt war das Erfolgsduo an Position eins gesetzt und wurde der Favoritenrolle im nur zwölfköpfigen Feld gerecht. „Völlig überraschend kam Platz eins nicht, die ganz starken Teams fehlten“, sagte die 24-Jährige, die von der Sportförderung der Polizei Baden-Württemberg unterstützt wird. Behrens, die mit einer leichten Erkältung antrat, betonte: „Wir hatten eigentlich alle Partien gut im Griff und haben sie weitgehend problemlos gewonnen.“

Nach einem mühelosen Auftakt am Freitag mit zwei glatten Ergebnissen in der Gruppe ging es am Samstag direkt mit dem Viertelfinale weiter. Gegen Anika Krebs und die Everswinkelerin Lena Ottens gaben sich Behrens und Schumacher im deutschen Duell keinerlei Blöße und gewannen mit 21:11, 21:17 in 27 Minuten. Genauso eindeutig verlief das Halbfinale gegen Inna und Iryna Makhno aus der Ukraine. 32 Minuten dauerte die Partie, die 21:15, 21:15 ausging. Erst im Endspiel gaben die Top-Gelisteten dann den ersten Satz ab. Doch beim 16:21, 21:17, 15:10 gegen das rumänische Gespann Beata Vaida/ Adriana-Maria Matei in 42 Minuten bewiesen sie auch noch Nerven aus Stahl. „Wir haben die Taktik etwas umgestellt, danach lief es wieder“, erzählte Behrens.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5029465?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Nachrichten-Ticker