Volleyball
Seniorinnen der DJK Alverskirchen geben Vollgas

Everswinkel -

Die Seniorinnen der Volleyball-Abteilung der DJK RW Alverskirchen qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft, die in Minden ausgetragen wurde.

Dienstag, 22.08.2017, 15:08 Uhr

Mit Rang zehn zufrieden: Die Volleyballerinnen aus Alverskirchen.
Mit Rang zehn zufrieden: Die Volleyballerinnen aus Alverskirchen.

Volleyball – eine Sportart, die jedes Jahr vor allem bei der Jugend an Beliebtheit gewinnt. Alverskirchen hat neben einer breit aufgestellten Nachwuchsriege im Volleyball auch eine Seniorinnenmannschaft. Ein großes Highlight im Sommer 2017 war für die Seniorinnen der DJK Rot-Weiß Alverskirchen die Teilnahme an den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Minden.

Bereits zum zweiten Mal nahmen die zehn Sportlerinnen an den Westdeutschen Meisterschaften teil, um sich für die Relegation zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren zu können. Das gelang zwar nicht direkt, da das entscheidende Spiel gegen Telekom Post SV Bielefeld 1:2 verloren wurde. Dennoch gelang die Teilnahmeberechtigung in Minden, da die eigentliche Relegation zur Deutschen Meisterschaft wegen mangelnder Gegner in der Altersklasse abgesagt wurde. Daraus folgte dann eine direkte Qualifikation.

Mehr als 2000 aktive Sportlerinnen und Sportler waren in Minden. In der Gruppe Seniorinnen 2 (Ü 37) gab es insgesamt vier Gruppen à drei Teams. Im ersten Spiel hieß es TSV Stuttgart zu schlagen. Das gelang den Alverskirchenerinnen jedoch nicht, und so mussten sie sich mit einer 0:2 (14:25, 15:25)-Niederlage zufrieden geben. Auch im zweiten Gruppenspiel haderte es an der ein oder anderen Stelle, sodass sie auch den amtierenden Deutschen Meister in der Altersklasse Seniorinnen 2, den TV Fischbeck, nicht schlagen konnten. Auch in diesem Jahr verteidigte der Fischbeck den Titel.

In der Zwischenrunde gewann die DJK RWA das Spiel gegen den SC Baume Berlin mit 2:1 (25:14, 20:25, 16:14). Auch wenn die Alverskirchenerinnen das letzte und vierte Spiel gegen den TSV Schminden verloren haben (0:2), waren sie nicht enttäuscht. Am Ende ergatterten sie den zehnten Platz und bekamen eine Urkunde über die Teilnahme.

Der große Erfolg für Alverskirchen blieb zwar aus, aber das Wochenende war ganz und gar nicht verschenkt, denn auf der anschließenden Player-Party mit DJ und Schlemmerbuffet konnten alle Volleyballerinnen das Wochenende noch einmal Revue passieren lassen. Die Resonanz ist bei allen Spielerinnen positiv ausgefallen: „Auch wenn sich eine Spielerin verletzte, hat es uns allen viel Spaß gemacht. Wir wissen aber noch nicht genau, ob wir nächste Saison noch einmal an den Westdeutschen Meisterschaften teilnehmen wollen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5094429?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Nachrichten-Ticker