Volleyball: 3. Liga Frauen
ASV Senden geht bei SSF Fortuna Bonn unter

Senden -

„Das war gar nichts“, kommentierte Trainer Yaglioglu die 0:3-Niederlage des ASV Senden bei den SSF Fortuna Bonn. Ganz überraschend kam die Pleite für den Coach nicht. Er war schon mit einem mulmigen Gefühl nach Bonn gereist.

Sonntag, 19.11.2017, 13:11 Uhr

Zu selten konnte der Sendener Block – hier Doreen Luther (l.) und Ermira Peci – die Angriffe abwehren.
Zu selten konnte der Sendener Block – hier Doreen Luther (l.) und Ermira Peci – die Angriffe abwehren. Foto: Christian Besse

Die Niederlagenserie der Sendener Volleyballerinnen geht weiter. Sang- und klanglos mit 0:3 (10:25, 18:25, 7:25) ging der Drittligist am Samstagabend bei den SSF Fortuna Bonn unter.

„Wir haben sehr schlecht gespielt. Das war gar nichts“, meinte ein enttäuschter ASV-Trainer Suha Yaglioglu . „Wir haben viele Fehler gemacht, das war nicht unser Tag. Es ist schade – vor allem, weil es eine Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten war.“ Dabei hätten die Fortuninnen gar nicht einmal herausragend gespielt – eine normale Leistung habe ausgereicht, um die an diesem Abend chancenlosen Gäste zu dominieren.

Große Vorwürfe machen wollte Yaglioglu seinen Spielerinnen aber nicht. Die Niederlage sei nicht unerwartet gekommen, so der Coach, der bereits mit einem mulmigen Gefühl in die ehemalige Bundeshauptstadt gefahren war. Denn die meisten seiner Spielerinnen waren unter der Woche krank gewesen, teilweise habe er nur mit drei Spielerinnen trainieren können. Felice-Lyn Lethaus saß weiter verletzt auf der Bank, die noch angeschlagene Marion ­Koenig wurde nur bei einigen Aufschlägen eingesetzt. Ruth Lichte half in Bonn auf der für sie ungewohnten Position als Stellerin aus.

ASV: Altas, Kildau, ­Koenig, Lichte, Luther, Peci, Täger, Telaar.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5298224?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Wetterdienst: „Man kann nur hoffen, dass die Modelle nicht eintreten“
Ein der direkten Sonne ausgesetztes Termometer zeigt knapp 40 Grad an.
Nachrichten-Ticker