Volleyball: 3. Liga
TSC steigert sich, verliert aber in Hürth

Münster -

Auch im zweiten Spiel war nichts zu holen für den TSC Gievenbeck. Beim TVA Hürth zeigten die Münsteraner zwar eine ordentliche Leistung und gestalteten die Partie auch ausgeglichen, doch am Ende mussten sie in eine 1:3-Niederlage einwilligen.

Sonntag, 23.09.2018, 18:58 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 23.09.2018, 18:58 Uhr
Axel Büring 
Axel Büring  Foto: Thomas Austermann

Der TSC Gievenbeck bleibt nach zwei Spieltagen weiter punktlos. Auf die 0:3-Niederlage der Vorwoche gegen die SF Aligse folgte nun 1:3 (25:17, 21:25, 23:25, 23:25) beim TVA Hürth. „Wir haben uns spielerisch und in Sachen Körpersprache gesteigert. Da war mehr möglich für uns“, sagte Axel Büring, Trainer des Drittligisten aus Münsters Westen. „Aber unser Aufschlag war nicht gut. Wir haben damit zu wenig Druck und zu viele Fehler gemacht.“ So kam es, dass der TSC nach dem guten ersten Durchgang, in dem der Gastgeber noch nicht ganz auf der Höhe war, in der Folge zwar auf dem gleichen Level spielte, letztlich aber keinen Abschnitt mehr gewinnen konnte. „Die Sätze zwei bis vier waren alle eng. Aber es hat dann nicht mehr gereicht für uns“, erklärte Büring, der zu gerne wenigstens einen Zähler mit nach Gievenbeck genommen hätte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6073944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Mit Stichverletzungen ins Krankenhaus
Die Polizei wurde zu einer Messerstecherei gerufen.
Nachrichten-Ticker