Volleyball: 3. Liga Frauen
Bathen-Verletzung trübt nach dem 3:0 beim RC Sorpesee die USC-Laune

3. Liga Frauen -

Sportlich ist der USC Münster II auf Kurs, der 3:0-Erfolg beim RC Sorpesee war der sechste im sechsten Auftritt. Doch gänzlich unbeschwert fuhren die Unabhängigen dann doch nicht zurück zum Berg Fidel, die Knieverletzung von Ines Bathen schmälerte die Freude kräftig.

Sonntag, 21.10.2018, 20:02 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 21.10.2018, 20:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 21.10.2018, 20:02 Uhr
Schied mit einer Knieverletzung aus: Ines Bathen
Schied mit einer Knieverletzung aus: Ines Bathen Foto: Jürgen Peperhowe

Sechstes Spiel, sechster Sieg: Die Weste des USC Münster II bleibt weiter weiß. Der Aufsteiger hielt sich am Samstag auch beim RC Sorpesee schadlos und sammelte mit dem 3:0 (25:16, 25:23, 25:22) die Zähler 14 bis 16 ein. Ein Wermutstropfen aber fand sich im Siegersekt wieder: Ines Bathen verdrehte sich bei ihrer Rückkehr an die alte Wirkungsstätte das Knie und schied in der Endphase des zweiten Satzes aus. „Das war natürlich sehr bitter“, sagte Coach Axel Büring , der mit dem spielerischen Auftritt des Tabellenführers aber zufrieden war. Nach dem souveränen ersten Abschnitt sorgte der USC, als es „im zweiten Satz noch einmal eng wurde“ (Büring), passgenau für die Vorentscheidung. So mutierte der dritte und letzte Durchgang zu einer klaren Angelegenheit. „Auch wenn sich das Ergebnis anders anhört“, so Büring.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6136976?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Immobilienpreise: RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Nachrichten-Ticker