Volleyball: 3. Liga
3:1 beim TSV Giesen II: Der TSC feiert dritten Sieg in Serie

3. Liga -

Hattrick für den TSC Gievenbeck: Der 3:1-Erfolg bei Schlusslicht TSV Giesen II war der dritte Sieg in Serie für die Mannschaft von Trainer Axel Büring, die den personellen Problemen zum Trotz erfolgreich war – und damit den Coach ein wenig überraschte.

Sonntag, 21.10.2018, 20:16 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 21.10.2018, 20:13 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 21.10.2018, 20:16 Uhr
Den dritten Sieg in Serie feierte Trainer Axel Büring mit dem TSC in Giesen.
Den dritten Sieg in Serie feierte Trainer Axel Büring mit dem TSC in Giesen. Foto: Wilfried Hiegemann

Der TSC Gievenbeck hat einen Lauf. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart feierte der Drittligist mit dem 3:0 (25:21, 26:28, 25:20, 26:24) beim TSV Giesen II den dritten Sieg in Serie und kletterte damit auf den siebten Platz. „Das war ein überragendes Ergebnis, mit dem angesichts der personellen Situation nicht zu rechnen war“, sagte Trainer Axel Büring , der mit neun Spielern nach Niedersachsen aufgebrochen war. Doch Nicolai Cremer, der Diagonalangreifer Marvin Weichert vertrat und erstmals komplett durchspielte, Konstantin Holtstiege und Martin Götte – das Duo stemmte die Annahme nahezu durchgehend – oder Moritz Lembeck im Zuspiel meisterten jegliche Schwierigkeiten. So wie das 21:23 im vierten Satz, als ein Tiebreak drohte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6137013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Neue Brücke über die Weseler Straße
Brillux verbindet Gebäude: Neue Brücke über die Weseler Straße
Nachrichten-Ticker