Volleyball: 3. Liga Frauen
ASV Senden hofft auf Punkte gegen TV Eiche Horn Bremen

Senden -

Mit 0:3 verlor der ASV Senden das Hinspiel beim TV Eiche Horn Bremen. Am Samstag sehen sich beide Mannschaften wieder. Die Gastgeberinnen hoffen diesmal auf einen Sieg, auch weil der Kader besser bestückt ist. Mindestens zwei Spielerinnen fehlen aber auch diesmal.

Freitag, 18.01.2019, 10:00 Uhr
Der Einsatz der zuletzt kranken ASV-Spielerin Doreen Luther steht auf der Kippe.
Der Einsatz der zuletzt kranken ASV-Spielerin Doreen Luther steht auf der Kippe. Foto: Christian Besse

Die Volleyballerinnen des ASV Senden können zurzeit fast schon in der Neuen Halle an der Bulderner Straße übernachten. Nicht nur wegen des Trainings, sondern auch, weil im Moment Heimspiel auf Heimspiel folgt. Am vergangenen Samstag war der BSV Ostbevern zu Gast. Nun macht der TV Eiche Horn Bremen seine Aufwartung und nächste Woche kommt auch schon das Team von BW Aasee.

Doch die ganze Konzentration von ASV-Trainer Suha Yaglioglu und seinen Spielerinnen gilt momentan den Gästen aus der Hansestadt, erster Aufschlag ist am Samstag um 19 Uhr. Auf dem Papier ist Bremen der Favorit. Das Hinspiel gewann der TV mit 3:0 (mit 28:26 im dritten Satz). Aktuell hat der Drittliga-Siebte sechs Punkte Vorsprung vor den Sendenerinnen auf Rang neun, wobei diese noch dazu ein Spiel mehr absolviert haben.

Doch Yaglioglu relativiert: „In Bremen hätten wir einen Satz gewinnen können, aber wir hatten damals einen schmalen Kader.“ Nun sieht es etwas besser aus, rosig ist die Personallage aber auch diesmal keineswegs. Mia Kirchhoff ist, wie berichtet, verletzt von der U16-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Felice-Lyn Lethaus fällt wegen Krankheit aus. Auch Doreen Luther musste zuletzt das Bett hüten, ihr Einsatz am Samstag ist aber nicht ausgeschlossen. Wahrscheinlich ist der Einsatz von Felicitas Täger, die sich unmittelbar vor dem Spiel gegen Ostbevern verletzt hatte und danach nur noch zu einem Kurzeinsatz gekommen war.

„Bremen hat eine gute, eingespielte Mannschaft mit einigen erfahrenen Spielerinnen. Sie wissen, wann sie die entscheidenden Punkte machen müssen“, warnt Yaglioglu. „Aber wenn wir unsere Leistung aus den ersten beiden Sätzen gegen Ostbevern wieder abrufen, können wir am Samstag punkten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6327907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Rohrbruch bremst Verkehr aus
Die Trinkwasserleitung ist schon wieder repariert. Jetzt müssen rund 1000 Quadratmeter Asphalt aufgenommen werden, dann wird die Fahrbahn wiederhergestellt.
Nachrichten-Ticker