Volleyball: 3. Liga
TSC steht nach Pleite in Hörde vor dem Abstieg

Münster -

Dem TSC Gievenbeck droht ganz akut der Abstieg in die Regionalliga. Die 1:3-Niederlage beim TV Hörde war fatal, da zugleich Konkurrent PTSV Aachen gegen Hildesheim gewann. Am letzten Spieltag müssen die Münsteraner gegen Spitzenreiter Lüneburg ran – und der Rivale gegen Absteiger Hildesheim.

Sonntag, 24.03.2019, 15:46 Uhr
Moritz Lembeck (l.), Kapitän Torsten Mühlemeier und Frank Ludwig (h.) stehen mit dem TSC vor dem Drittliga-Abstieg.
Moritz Lembeck (l.), Kapitän Torsten Mühlemeier und Frank Ludwig (h.) stehen mit dem TSC vor dem Drittliga-Abstieg. Foto: Peter Leßmann

Die Volleyballer des TSC Gievenbeck müssen sich darauf einstellen, in der nächsten Saison in der Regionalliga zu spielen. Zwar ist der Klassenerhalt rechnerisch nach dem 1:3 (25:21, 21:25, 22:25, 20:25) beim TV Hörde noch möglich, die Wahrscheinlichkeit aber ist nicht mehr sehr hoch. Während der TSC am letzten Spieltag gegen den Spitzenreiter SVG Lüneburg II dreifach punkten muss, reicht dem einzig verbliebenen Kontrahenten PTSV Aachen beim Tabellenvorletzten TSV Giesen II ein Zähler.

„So lange es die theoretische Chance noch gibt, gibt es sie noch. Wir werden alles dafür tun“, sagte Gievenbecks Trainer Axel Büring nach dem fast zweistündigen Kampf in Dortmund. Der TSC kam beim viertplatzierten TVH gut in die Partie. Die Formation um Zuspieler Moritz Lembeck sicherte sich über 12:8, 19:15 und 21:16 letztlich den ersten Satz und war auch im zweiten lange dabei. Doch ab dem 21:22 wanderten die nächsten drei Punkte allesamt auf das Konto der Gastgeber, der in der anschließenden zehnminütigen Pause seine in Münster bestens bekannte Trainerin Tonya Slacanin-Williams (früher beim USC) nach fünf Jahren verabschiedete. „Das war sehr emotional. Und diese Emotion hat Hörde dann gut mit aus der Pause genommen, war besonders im Aufschlag und im Angriff besser“, sagte Büring.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6493067?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F194%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker